• IT-Karriere:
  • Services:

Linux - Kernel 2.4.0 ist da

"And oh, btw..."

Man muss schon zweimal hinsehen, will man die Ankündigung des Linux Kernels 2.4.0 von Linus Torvalds in der Kernel.org-Mailingliste nicht übersehen. "And oh, btw...", so das lapidare Subject der Mail.

Artikel veröffentlicht am ,

Aber, große Töne sind wohl kaum, was man von Torvalds erwarten darf. Aber ganz kommentarlos lässt Linus Torvalds die Ankündigung des lang erwarteten Kernels nicht stehen:

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. INIT Group, Karlsruhe, Braunschweig

"In a move unanimously hailed by the trade press and industry analysts as being a sure sign of incipient braindamage, Linus Torvalds (also known as the 'father of Linux' or, more commonly, as 'mush-for-brains') decided that enough is enough, and that things don't get better from having the same people test it over and over again. In short, 2.4.0 is out there."

Damit steht Torvalds' Linux-Kernel 2.4.0 jetzt endgültig in einer offiziell als stabil gekennzeichneten Version zum Download bereit. Bereits an Sylvester hatte Torvalds eine letzte Vorabversion, 2.4.0prerelease1, veröffentlicht.

Der neue Kernel kommt mit einem überarbeiteten Speichermanagement und verbesserter Multiprozessorunterstützung sowie USB-Support daher, aber auch die Netzwerkfunktionen wurden komplett überarbeitet.

Der Kernel kommt allerdings mit gehöriger Verspätung, sollte er usrprünglich doch schon 1999, spätestens aber Ende 2000 erscheinen.

Torvalds fasst die Vorteile des neuen Kernels wie folgt zusammen: "Anxiously awaited for the last too many months, 2.4.0 brings to the table many improvements, none of which come to mind to the exhausted release manager right now. 'It's better', was the only printable quote. Pressed for details, Linus bared his teeth and hissed at reporters, most of which suddenly remembered that they'd rather cover 'Home and Gardening' than the IT industry anyway. "

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-60%) 23,99€
  3. 18,99€

Folgen Sie uns
       


Pocketalk Übersetzer - Test

Mit dem Pocketalk können wir gesprochene Sätze in eine andere Sprache übersetzen lassen. Im Test funktioniert das gut, allerdings macht Pocketalk auch nicht viel mehr als gängige und kostenlose Übersetzungs-Apps.

Pocketalk Übersetzer - Test Video aufrufen
Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /