Abo
  • Services:
Anzeige

Opera 4.0 Beta 5 für Linux mit integrierter Suchfunktion

Unterstützung von Java und Plug-Ins fehlt weiterhin

Opera bietet ab sofort die fünfte Beta-Version von Opera 4.0 für Linux zum Download an. Nach wie vor läuft diese Version nur auf der X86-Plattform, eine PPC-Variante soll später folgen.

Wie auch die aktuelle 5er-Version für Windows besitzt der Linux-Ableger jetzt eine spezielle Suchfunktion innerhalb des Browsers. So leitet Opera Anfragen je nach Bedarf an verschiedene Suchmaschinen weiter, ohne vorher die entsprechende Webseite aufzurufen.

Anzeige

Die aktuelle Beta-Version druckt jetzt auch Webseiten aus, was jedoch noch etwas instabil sein soll - eine Druckvorschau fehlt noch. Außerdem enthält der Browser einige Verbesserungen bei der Dateitypen-Zuordnung, den Fenster-Einstellungen sowie beim Download-Manager.

Die Linux-Variante unterstützt bereits alle aktuellen Web-Standards, als da wären CSS1, CSS2, WML, XHTML, XML und natürlich HTML 3.2 sowie 4.0. Er zeigt direkt die Bildformate GIF, PNG und JPEG an und ist kompatibel zu EcmaScript 1.1. Der Browser importiert die Lesezeichen aus Netscape, Konqueror und Internet Explorer.

Opera 4.0 Beta 5 nutzt Qt 2.2.2 und soll auf allen gängigen Linux-Distributionen funktionieren, die mindestens X11R6.3 vorweisen können. Über statisch gelinkte Bibliotheken lässt sich der Browser auch ohne installiertes Qt verwenden. Nach wie vor versteht sich die Linux-Version von Opera weder mit Java noch mit Plug-Ins.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  4. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 325€
  2. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       

  1. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  2. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  3. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  4. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  5. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  6. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  7. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  8. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  9. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  10. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Entdeckertour angespielt: Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
Entdeckertour angespielt
Assassin's Creed Origins und die Spur der Geschichte
  1. Assassin's Creed Denuvo und VM Protect bei Origins ausgehebelt
  2. Sea of Thieves angespielt Zwischen bärbeißig und böse
  3. Rogue Remastered Assassin's Creed segelt noch mal zum Nordpol

Axel Voss: "Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
Axel Voss
"Das Leistungsschutzrecht ist nicht die beste Idee"
  1. EU-Urheberrechtsreform Kompromissvorschlag hält an Uploadfiltern fest
  2. Leistungsschutzrecht EU-Ratspräsidentschaft schlägt deutsches Modell vor
  3. Fake News Murdoch fordert von Facebook Sendegebühr für Medien

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 16:59

  2. Obszön

    L_Starkiller | 16:53

  3. Re: 11 Jahre Support ...

    budweiser | 16:38

  4. Nur noch mieten?

    xomox | 16:36

  5. Kulturelle Unterschiede

    pica | 16:25


  1. 16:41

  2. 15:30

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:18

  6. 14:08

  7. 12:11

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel