• IT-Karriere:
  • Services:

Neues Iomega-Zip-Drive mit Stromversorgung per USB

Kein zusätzliches Netzteil mehr benötigt

Iomega hat in den USA mit der Auslieferung von neuen Zip-Laufwerken begonnen, die über das USB-Kabel mit Strom versorgt werden. Die bisherigen externen Zip-Drives benötigten immer ein zusätzliches, schweres Netzteil, das die mobile Nutzung im wahrsten Sinne des Wortes erschwerte.

Artikel veröffentlicht am ,

Zip 250 USB - Ein Kabel weniger
Zip 250 USB - Ein Kabel weniger
Mit dem neuen, besonders flachen "Zip 250MB USB"-Laufwerk soll das zusätzliche Kabel nun verbannt sein, was nicht nur die Mitnahme des 280 Gramm wiegenden Laufwerks erleichtert, sondern auch das Kabelgewirr am Rechner minimiert. Eingesetzt werden kann das neue Laufwerk an Notebooks, Desktop-PCs und PowerMacs, sofern diese einen USB-Anschluss besitzen. Treiber für alle aktuellen Windows-Versionen, Linux und MacOS 8.1 stehen laut Iomega zur Verfügung.

Zusammen mit einer 250-MB-Zip-Disc kostet das neue Zip 250MB USB knapp 180,- US-Dollar. In Europa ist es erst ab Ende des laufenden ersten Quartals 2001 erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
    •  /