Abo
  • Services:

Xcelerate: Neuer Dienst für Internet Appliances

Aus 5Star.de wird Xcelerate

5Star.de, Betreiber einer Intermediär-Plattform für Internet Appliances (IA), heißt ab sofort Xcelerate GmbH. Das Unternehmen will mit seinen Plattformdiensten das heutige PC-dominierte Internet zu einer neuen IA-Generation konvertieren.

Artikel veröffentlicht am ,

"5Star bleibt als Abteilungsname für die IA-Endgeräte erhalten, Xcelerate ist der Plattformbetreiber", erklärt Xcelerate-Gründer und -Geschäftsführer Helmut Blank sein Konzept.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. PDV-Systeme GmbH, Dachau

Die Plattform der Xcelerate GmbH soll für die optimale Darstellung der Webinhalte auf den unterschiedlichen Bildschirmgrößen der Internet Appliances sorgen, vom breitflächigen Webtableau bis zum Minidisplay im Handy. Über die Plattform erfolgt auch die Teilnehmerverwaltung, das Management der Inhalte und die Abwicklung von Electronic-Commerce-Anwendungen.

"Jede Telefongesellschaft hat eine vertragliche Beziehung zu ihrem Kunden, kennt sein Nutzungsverhalten im Detail und betreibt ein funktionierendes Inkassosystem. Dieses Geschäftsmodell übertragen wir auf die neue Generation der Internet Appliances", erläutert Helmut Blank.

Neben der Anonymität will Xcelerate auch die Passivität des Internet aufheben. Unternehmen können Kunden und Interessenten über die Plattform aktiv ansprechen - sie steuern den Bildschirm. Solange der Teilnehmer nicht gerade im Internet surft oder den Internet Appliance anderweitig nutzt, erhält er auf ihn zugeschnittene Informationen und Angebote aufs Display. Ein im IA integrierter Kartenleser für EC-, Kredit- und Kundenkarten ermöglicht sichere Online-Zahlungsvorgänge. Die Unternehmen stellen ihrer Zielgruppe z.B. das Internet-Telefon kostenfrei oder preisgünstig zur Verfügung und kontrollieren dafür den Bildschirm.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€
  4. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
Kryptographie
Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
Von Hanno Böck


      •  /