Abo
  • Services:
Anzeige

LetsBuyIt.com vor dem Aus? Keine Bestellannahme mehr

LetsBuyIt.com steht ohne Finanzspritze vor dem Aus

Die Geschäftsführung der LetsBuyIt.com N.V. hatte am 29.12.2000 Antrag auf Durchführung eines vorläufigen Moratoriums nach niederländischem Recht gestellt. Jetzt gab das Unternehmen bekannt, aus Geldnot keine Bestellungen mehr anzunehmen.

Anzeige

Absturz?
Absturz?
"Derzeit ist die Website in den verschiedenen Ländern weiterhin erreichbar, jedoch werden vorläufig keine Bestellungen angenommen. Der Vorstand will die momentane Geschäftstätigkeit auf die Erfüllung eingegangener Verpflichtungen konzentrieren", so LetsBuyIt.com heute in einer Pressemitteilung.

Obwohl derzeit Verhandlungen mit interessierten Investoren stattfinden, gebe es keine Anzeichen dafür, dass eine entsprechende Vereinbarung in nächster Zukunft unterzeichnet werden wird. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Situation an den Aktien- und Finanzmärkten sieht sich LetsBuyIt.com N.V. daher nicht in der Lage, eine weiterführende Finanzierung des Handelsgeschäftes in den verschiedenen Ländern zu gewährleisten und hat deshalb Antrag auf Durchführung eines vorläufigen Moratoriums nach niederländischem Recht gestellt. Es wird erwartet, dass die das Geschäft betreibenden Tochtergesellschaften entsprechende Anträge stellen werden.

Die Durchführung des Moratoriums habe die Geschäftsführung angesichts der derzeitigen Lage an den Kapitalmärkten treffen müssen, obgleich das Unternehmen - insbesondere im gerade abzuschließenden vierten Quartal - Verkaufszahlen vorweisen werde, die den Prognosen und Erwartungen der Gesellschaft entsprechen.

Martin Coles, CEO, kommentierte: "Es ist sicherlich sehr bedauerlich, dass LetsBuyIt.com trotz guter Geschäftsergebnisse bislang keinen neuen Investor finden konnte. Die vorherrschende Lage an den Finanzmärkten wirkt sich eindeutig nicht zu unseren Gunsten aus. Trotz allem glauben wir weiterhin an das Potenzial des LetsBuyIt.com-Geschäftsmodells und werden nach neuen Wegen suchen, das Geschäft weiterzuführen."

Nachdem die Aktie vor Bekanntgabe des Antrags auf Moratorium am Freitag vom Handel ausgesetzt worden war, gab es für den Kurs heute kein Halten mehr. Gegen 10.20 Uhr notierte LetsBuyIt.com im XETRA-Handel bei 0,60 Euro, ein Minus von 52 Prozent. Allerdings hatte der Kurs im Laufe des Morgens auch schon Kurse von 0,40 Euro gesehen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       

  1. SuperSignal

    Vodafone Deutschland schaltet Smart-Cells ab

  2. Top Gun 3D

    Mit VR-Headset kostenlos ins Kino

  3. Übernahme

    Marvell kauft Cavium für 6 Milliarden US-Dollar

  4. Wilhelm.tel

    Weiterer Kabelnetzbetreiber schaltet Analog-TV ab

  5. Grafiktreiber

    AMDs Display-Code in Linux-Kernel aufgenommen

  6. Oneplus 5T im Test

    Praktische Änderungen ohne Preiserhöhung

  7. Vito, Sprinter, Citan

    Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

  8. JoltandBleed

    Oracle veröffentlicht Notfallpatch für Universitäts-Software

  9. Medion Akoya P56000

    Aldi-PC mit Ryzen 5 und RX 560D kostet 600 Euro

  10. The Update Aquatic

    Minecraft bekommt Klötzchendelfine



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Bundeskanzlerin Frau Dr. Weidel

    teenriot* | 20:33

  2. Re: Tesla Model 3 ist 100x besser

    jens_b | 20:30

  3. Re: Im Grunde ist es genauso unfassbar...

    vinylger | 20:29

  4. Re: Fährt der E-Golf auch ohne die 148...

    violator | 20:28

  5. Re: Schäbiges Kalkül

    DesertEvil | 20:28


  1. 17:26

  2. 17:02

  3. 16:21

  4. 15:59

  5. 15:28

  6. 15:00

  7. 13:46

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel