• IT-Karriere:
  • Services:

Linus Torvalds gibt Linux-Kernel 2.4.0-prerelease frei

Linux 2.4.0 lässt weiter auf sich warten

Bereits gegen 15.30 Uhr ließ Linux Torvalds an Sylvester den ersten Kracher los und kündigte die Version 2.4.0-prerelease des Linux-Kernels an. Noch im August hatte Torvalds die fertige Version des Kernels für 2000 versprochen, aber anklingen lassen, dass er es mit der neuen Version nicht sonderlich eilig hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Kernel 2.4.0 wird das erste Major-Update des Linux-Kernels seit dem Erscheinen der Version 2.2.0 im Januar 1999 sein und wurde zuletzt gar von Wired in der Liste "Vaporware 2000" auf Platz 4 "geehrt".

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld
  2. ROSE Systemtechnik GmbH, Hohenlockstedt

Allerdings existieren bereits seit Mai 2000, abgesehen von den Entwicklerversionen der 2.3.x-Serie, entsprechende Vorabversionen, die letzte, 2.4.0test12, erschien Mitte Dezember. Eine insbesondere für Endnutzer interessante Neuerung des Kernel 2.4.0 hat zudem kürzlich ihren Weg in den Kernel 2.2.18 gefunden: die USB-Unterstützung.

Dennoch bietet der neue Kernel einige weitere Features, auf die sich zu warten lohnt, auch wenn laut Torvalds viele Anwender kaum einen Grund sehen, ihre stabilen Systeme auf den neuen Kernel zu updaten. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt dabei wohl der neue Firewalling-Mechanismus namens IP-Tables, der gegenüber dem in der Version 2.2 enthaltenen IP-Chains deutlich feinere Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Zudem wird der Kernel einen Webserver integrieren, der das Ausliefern von statischen Webseiten deutlich effizienter erledigen kann als eine nicht im Kernel integrierte Applikation.

Torvalds will mit dem Kernel 2.4.0-prerelease vor allem mehr Leute dazu bekommen, den Kernel ausgiebig zu testen und vor allem auch, um die Portierungen auf andere Architekturen aufschließen zu lassen. Torvalds verspricht aber, dass es keine weiteren Vorabversionen geben wird: "There is no 'prerelease1', to become 'prerelease2' and so on."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 8 TB für 149,90€ und Gehäuselüfter von NZXT)
  2. (u. a. Battlefield V PC Download für 14,99€ und Battlefield 1 PC Download für 7,99€)
  3. (u. a. Battlefield Promo mit Battlefield V Definitive Edition für 24,99€, Star Wars Battlefront...
  4. 382,69€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
    •  /