Spieletest: Call to Power II - Civilization lebt!

Screenshot #2
Screenshot #2
Enttäuschend hingegen präsentiert sich die optische Umsetzung, die im Vergleich zum letzten Jahr kaum eine Aufwertung erfahren hat: Farbarme Iso-Landschaften mögen zwar übersichtlich sein, ein paar Effekte oder Animationen hätten aber sicherlich nicht geschadet. Auch die Sounduntermalung bietet nicht unbedingt akustische Höhepunkte, Zweckmäßigkeit war hier wohl die höchste Priorität.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Software-Qualitätssicherung nach Automotive Spice
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  2. Systembetreuer (m/w/d) KIS / digitale Anwendung für Patienten
    MEDIAN Unternehmensgruppe, Berlin
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
An der eingängigen und simplen Maussteuerung hat sich zum Glück ebenfalls kaum etwas geändert, sämtliche Menüs sind leicht zugänglich und auch komplexe Aktionen per Klick erledigt.

Fazit:
Ein immer noch geniales Gameplay, aber wenig Innovationen: Call to Power II gibt erfahrenen Strategen das, was sie wollen. Das komplexe, rundenbasierte Spielprinzip fesselt wie eh und je, trotzdem sind die Unterschiede zum Vorgänger so gering, dass man sich als Besitzer von Civilization: Call to Power die Anschaffung dieses Spiels gut überlegen sollte. Ein Update wäre hier vielleicht die bessere Lösung gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Call to Power II - Civilization lebt!
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler sei wegen Telekom-Werbebanner überhitzt

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld sei ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen.

  2. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /