i:FAO gliedert Reise-Community cabana aus

Joint Venture mit Travix GmbH

Die i:FAO AG hat mit Wirkung vom 19. Dezember 2000 den bisherigen Unternehmensbereich cabana (Die Reise-Community) in die cabana GmbH ausgegliedert. Die neue cabana GmbH ist ein Gemeinschaftsunternehmen der i:FAO AG und der Travix GmbH für den Betrieb von Reise-Websites.

Artikel veröffentlicht am ,

Das neue Unternehmen soll die Stärken beider Gründungspartner vereinen und für den Betrieb von insgesamt neun Websites verantwortlich zeichnen.

Stellenmarkt
  1. Manager (m/w/d) Information Security Management
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Senior Softwareingenieur - Test für Hubschraubersysteme (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
Detailsuche

i:FAO will damit die angekündigte Strategie umsetzen, das Unternehmen als reinen Software-Entwickler mit den Kernprodukten cytric und quixdata zu positionieren. Cytric und quixdata sind Lösungen für E-Procurement und Information Management im Bereich Business Travel.

An der cabana GmbH mit Sitz in Buchholz werden Travix mit 51 Prozent und i:FAO mit 49 Prozent beteiligt sein. Thorsten Blum und Friedhelm Meinaß sind die designierten Geschäftsführer des neuen Unternehmens, das neben dem Betrieb der Websites www.business-class.de, www.cabana.de, www.Flugzentrale.de, www.internet-reisebuero.de, www.irland-infos.de, www.irland.de, www.reiseservice.de, www.reisevideos.de, www.urlaubskataloge.de und www.welt-weit-weg.de zusätzlich eng mit den Gründungsunternehmen kooperieren wird. So verfügt cabana über eine Lizenz der i:FAO-Software cytric sowie einen Fulfillment-Vertrag mit i:FAO OFS, einen Mietvertrag über die Nutzung der URL urlaubskataloge.de mit Travix sowie einen Kooperationsvertrag mit Travix über kostenfreie Bannerschaltungen auf www.suchmaschine.de.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /