• IT-Karriere:
  • Services:

NTT und HP forschen für vierte Mobilfunkgeneration

Bunter, kommunikativer und schneller: MOTO-Media-Architektur

NTT DoCoMo und Hewlett-Packard wollen gemeinsam bessere Multimedia- und Netzwerk-Applikationen für die vierte Mobilfunkgeneration (4G) entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

NTT DoCoMo gilt als einer der Vorreiter im modernen Mobilfunk und will als erster Netzanbieter Anfang 2001 sein Mobilfunknetz der dritten Generation in Betrieb nehmen. Zudem bietet NTT DoCoMo schon heute mit "i-mode" Internetdienst für mobile Endgeräte an.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. GKV-Spitzenverband, Berlin

Gemeinsam mit HP will man nun Server-Technologien, Netzwerk-Infrastruktur und Middleware-Plattformen für die übernächste Mobilfunkgeneration, die unter dem Namen MOTO-Media läuft, entwickeln.

MOTO-Media soll High-Performance-Streaming von Multimedia Content auf mobile Endgeräte bei optimaler Ausnutzung der Netzressourcen ermöglichen. Auch neue, futuristische aber nicht näher beschriebene Kommunikationswege soll MOTO-Media ermöglichen.

Gemeinsam will man die Basisforschung bis 2003 abgeschlossen haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S20 - Hands on

Samsung hat gleich drei neue Modelle der Galaxy-S20-Serie vorgestellt. Golem.de konnte sich die Smartphones im Vorfeld bereits genauer anschauen.

Samsung Galaxy S20 - Hands on Video aufrufen
    •  /