Golem.de: Stellenmarkt in Kooperation mit Multimedia.de

Job aus der und für die Multimedia- und IT-Branche

In eigener Sache: Zusammen mit Multimedia.de bietet Golem.de ab sofort einen Stellenmarkt an, in dem sich Unternehmen und Bewerber im Bereich der Neuen Medien präsentieren können. Die Abwicklung der Stellenanzeigen übernimmt dabei unser Partner Multimedia.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seit 1997 bestehende Stellenmarkt von Multimedia.de ist speziell an den Bedürfnissen von Unternehmen der Neuen Medien ausgerichtet. Er gliedert sich in 16 Tätigkeitsfelder aus der Internet- und Multimediabranche und bietet darüber hinaus eine persönliche Einstiegsseite, in der Stellenangebote bequem bearbeitet und aktualisiert werden können sowie Statistiken über Stellenanzeigen und Kontakte abrufbar sind.

Stellenmarkt
  1. Leitung (m/w/d) "KI in Bildung & Lehre"
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen
Detailsuche

Mit etwa 200 hochkarätigen Stellen sowie über 600 Stellengesuchen in der Multimedia-Branche bietet sich so eine interessante Plattform sowohl für personalsuchende Unternehmen als auch für jobsuchende Bewerber, die auf Grund der speziellen Ausrichtung hohe Kontaktquoten verspricht.

Der Stellenmarkt von Golem.de und Multimedia.de findet sich unter folgendem Link: jobs.golem.de



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /