Studie: E-Commerce in Firmen reduziert interne Bürokratie

Elektronische Beschaffung sorgt für Kostenersparnis

Obwohl dem internetgestützten Handel zwischen Unternehmen seit einiger Zeit große Einsparpotenziale und eine große Zukunft vorhergesagt werden, zögern viele Firmen noch mit der Umstellung ihrer gewohnten Vertriebs- und Beschaffungsgepflogenheiten. Ein Grund dafür ist offenbar die unsichere Datenlage über Erfolgsvoraussetzungen und Auswirkungen von E-Commerce in Unternehmen. Diese Lücke soll eine aktuelle Studie der Akademie für Technikfolgenabschätzung in Baden-Württemberg (TA-Akademie) schließen helfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Rahmen der Studie wurden Unternehmen, wie etwa Hewlett Packard und Mannesmann, nach ihren Erfahrungen mit den elektronischen Vertriebs- und Beschaffungskanälen befragt. "Insbesondere in der elektronischen Beschaffung berichten alle untersuchten Firmen von großer Kostenersparnis", so Thomas Renner, Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), das die Studie im Auftrag der TA-Akademie verfasst hatte.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. Softwareentwickler Backend (m/w/d)
    eLearning Manufaktur GmbH, Kleve, Düsseldorf (Home-Office möglich)
Detailsuche

Als wichtigsten Erfolgsgaranten nennt er die konsequente Analyse der Prozesse nach ihrer Zweckmäßigkeit und Effizienz. Viel Bürokratie im Unternehmen werde etwa schon dadurch beseitigt, dass jeder Mitarbeiter so genannte C-Artikel wie Büroklammern oder Papier über das Internet bestellen kann. Diesen Trend verstärkten Entscheidungsbudgets, die den Mitarbeitern einen finanziellen Verfügungsrahmen einräumen, innerhalb dessen sie ohne Information des Vorgesetzten Waren bestellen können.

Allerdings sei es wichtig, so Renner, durch Schulungen und Informationsveranstaltungen Akzeptanz bei den Mitarbeitern für den elektronischen Handel zu schaffen. "Künftig werden nicht nur C-Artikel übers Netz bestellt, sondern E-Commerce-Lösungen auch für Investitions- und Dienstleistungsgüter aufgebaut", prophezeit Renner.

Denn die Abwicklung vollständiger Geschäftstransaktionen über das Internet spare Kosten und Zeit. Gemeinsam mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbauer (VdMA) plant die TA-Akademie deshalb im März einen Workshop in Stuttgart-Vaihingen, in dem die Pilotunternehmen ihre Erfahrungen weitergeben werden. "Viele Firmen warten noch ab", beschreibt Renner den gegenwärtigen Trend. Letztlich sei es jedoch eine wichtige Aufgabe für jedes Unternehmen, jetzt die Potenziale von E-Commerce zu erkennen und aktiv umzusetzen, "um auch im Zeitalter der digitalen Ökonomie noch zu den erfolgreichen Firmen zu gehören".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Anti-Virus
John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
Artikel
  1. Verbraucherzentrale zu Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
    Verbraucherzentrale zu Glasfaser
    "100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

    Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

  2. In eigener Sache: Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?
    In eigener Sache
    Wie geht es IT-Fachleuten nach über einem Jahr Corona?

    Selten hat ein Ereignis die Arbeit so verändert wie Corona. Golem.de möchte von dir wissen, was das für dich bedeutet. Bitte nimm an der Umfrage teil - es dauert nicht lange!

  3. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /