KDE-Team veröffentlicht KDE 2.1 Beta 1

Neuer Theme Manager, Image Viewer und IDE

Wie angekündigt, bringt das KDE Team jetzt eine erste Beta von KDE 2.1 auf den Weg. Die Version 2.1 wird das nächste Major Release der KDE 2 darstellen, nachdem bereits Anfang Dezember mit der KDE 2.01 ein kleines Update für die Version 2.0 erschienen ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Die KDE 2.1-beta 1 bietet eine Reihe von Verbesserungen gegenüber der Version 2.01, darunter wieder ein Theme Manager, mit dem sich der Desktop auf einfachere Art und Weise dem persönlichen Geschmack anpassen lässt, verbesserte Icons, die jetzt auch mit höheren Farbauflösungen aufwarten sowie weitere optische Verbesserungen. So wurde z.B. eine Semi-Transparenz (Alpha-Blending) für kleine Bilder und Icons implementiert. Ein neuer Image Viewer und ein Editor sind in der neuen Version ebenfalls enthalten.

Stellenmarkt
  1. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. (Senior) Product Owner (m/f/d) Visual Inspection Software
    Körber Pharma Packaging GmbH, Markt Schwaben
Detailsuche

Auch die nächste Version der integrierten C/C++-Entwicklungsumgebung KDevelop, die Version 1.4beta, ist im aktuellen KDE-2.1-Beta-Release enthalten. Erstmals nutzt KDevelop mit der Version 1.4 die KDE-2-Bibliotheken.

Der KDE-Dateimanager Konqueror kann jetzt auch Text und HTML als Thumbnail-Previews darstellen und speichert seine Bookmarks neuerdings im Standard-XBEL-Bookmark-Format ab. Zudem wurde eine automatische Proxy-Konfiguration integriert.

Das HTML Widget KHTML wartet mit einem speziellen "Transitional Mode" auf, der die Darstellung von defekten HTML-Seiten deutlich verbessern soll. Außerdem wurde der Java Support verbessert und Unterstützung für Java Security implementiert.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    08./09.09.2022, virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das KDE-Panel Kicker hat ebenfalls einige Verbesserungen erfahren. So kann jetzt wie bereits in KDE 1 eine externe Taskbar aber auch Sub-Panels verwendet werden. Mit Kasbar steht jetzt ein verbesserter externer Pager zur Verfügung.

ARts, die KDE-2-Multimedia-Architektur, bietet nun ein Kontrollmodul, um die Sampling Rate und Output Devices zu konfigurieren. Auch die Performance und das User Interface will man verbessert sowie einige neue Effekte und Filter spendiert haben.

Aber auch im Kern hat sich etwas getan. So verfügt KDE über einige neue Klassen in den Core-Bibliotheken, die Funktionen wie Undo/Redo (KControl) sowie die Möglichkeit, List-Boxen zu editieren, zur Verfügung stellen (KEditListBox).

KDE 2.1-beta 1 enthält die KDE-Kern-Bibliotheken, das eigentliche Desktop Environment, KDevelop und über 100 Applikationen aus den anderen Standard-KDE-Bibliotheken. KOffice ist in dem Release nicht enthalten. Die entsprechenden Pakete und Sourcen stehen unter kde.org zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /