Britischer Internetprovider Breathe.com: Millionenpleite

Verluste in Höhe von 50 Millionen britischen Pfund

Der viertgrößte britische Internetprovider Breathe.com musste am Wochenende Konkurs anmelden. Das Unternehmen, das größtenteils dem Mobilfunkmillionär Martin Dawes gehört, soll Verluste in Höhe von ungefähr 50 Millionen britischen Pfund gemacht haben. Umgerechnet sind dies rund 161 Millionen DM.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach Angaben der Times kommt dem Unternehmen damit die zweifelhafte Ehre zu, die bislang größte Dotcom-Pleite des Landes verursacht zu haben. Das High Court von Manchester bestellte am Freitag PricewaterhouseCoopers zum Konkursverwalter. Zu den Venture-Capitalisten von Breathe.com zählen Chase Capital Partners und 3i.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Business Consultant (m/w)
    SCHARR-Gruppe, Stuttgart
Detailsuche

Nach britischen Medienberichten soll der operative Betrieb des Unternehmens bis auf weiteres aufrecht erhalten werden, während ein Käufer gesucht wird. Auch solle es kurzfristig zu keinen Entlassungen unter den 140 Angestellten des Unternehmens kommen.

Noch vor einem Vierteljahr plante der Provider einen Börsengang, der dem Unternehmen einen Börsenwert von 100 Millionen britischen Pfund (321,4 Millionen DM) verschaffen sollte.

Die BBC spekuliert bereits darauf, dass die rund 50.000 Kunden, die bis Anfang Dezember eine Vorauszahlung von 50 Pfund (160 DM) für einen lebenslangen, freien Internetzugang gezahlt haben, in die Röhre gucken werden. Breathe.com hat insgesamt mehr als eine halbe Million Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /