Spieletest: Projekt IGI - der Think-Shooter

Screenshot #3
Screenshot #3
Neben den omnipräsenten Wachen gilt es in den meisten Missionen auch Überwachungssystemen wie Kameras, Minenfeldern und elektrischen Zäunen ein Schnippchen zu schlagen. Gelegentlich sind auch Panzer, Hubschrauber und Maschinengewehrnester zu bekämpfen.

Stellenmarkt
  1. IT-Beratung & Support für Baustellen und Konzernstandorte (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
Detailsuche

Während des Spiels kann der Agent stets auf Live-Bilder eines Spionagesatelliten zurückgreifen, um seine Position und die seiner Gegner, sofern diese außerhalb von Gebäuden sind, festzustellen.

Screenshot #4
Screenshot #4
Die Animationen und überhaupt die optische Aufmachung von Landschaft, Gebäuden, Gegnern und Fahrzeugen ist außerordentlich gut gelungen, auch die Soundeffekte, Filmeinlagen und die Hintergrundmusik sorgen für atmosphärisch dichten Spielspaß. Auf übertriebene Gewaltdarstellungen wurde verzichtet, wenngleich das Thema selbst natürlich kriegerisch ist.

Fazit:
Projekt IGI überzeugt durch seine hervorragende Umsetzung und das Einbringen von Taktikelementen, die es weitestgehend dem Spieler überlassen, wie er versucht, die Einsatzziele, die sich je nach Mission durchaus während des Spiels ändern können, zu erfüllen. Einzig die fehlende Speichermöglichkeit innerhalb von Missionen ist ein Wermutstropfen - entweder man hat die Aufgabe erfüllt oder man muss die Mission komplett von vorn beginnen. Dem Spielprinzip des Einzelkämpfers steht ein Multiplayermodus zwar im Wege, aber taktisch reizvoll wäre er schon gewesen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Projekt IGI - der Think-Shooter
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Seasonic Syncro Q704 im Test
Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit

Mit dem Syncro Q704 hat Seasonic ein Gehäuse samt Netzteil entwickelt, das die Verkabelung der Hardware einzigartig clever löst.
Ein Test von Marc Sauter

Seasonic Syncro Q704 im Test: Die innovative Netzteil-Gehäuse-Einheit
Artikel
  1. Werbung: Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox
    Werbung
    Mozilla testet erneut gesponserte Inhalte in Firefox

    Firefox-Nutzer sehen in der Neue-Tab-Ansicht offenbar gesponserte Inhalte. Ähnliche Pläne dazu verfolgt Mozilla bereits seit Jahren.

  2. Oliver Zipse: BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel
    Oliver Zipse
    BMW sieht Kohlestrom-E-Auto im Nachteil gegenüber Diesel

    BMW-Chef Zipse schätzt die Umweltfreundlichkeit des E-Autos nicht unbedingt höher ein als die eines Diesels. Verbrenner wollen BMW und Mercedes verkaufen, solange es Kunden gibt.

  3. Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights
     
    Prime Day 2021 bei Amazon - das sind die Highlights

    Lange haben wir gewartet, jetzt ist es so weit: Der Prime Day 2021 ist gestartet und bietet millionenfache Angebote aus allen Kategorien.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Amazon Prime Day jetzt gestartet • Switch Lite 174,99€ • SSDs (u. a. Crucial MX500 1TB 75,04€) • Gaming-Monitore • Amazon-Geräte (u. a. Fire TV Stick 4K Ultra HD 28,99€) • Bosch Werkzeug • Apple-Produkte (u. a. iPhone 12 128GB 769€) • Fernseher von Samsung, Sony & LG [Werbung]
    •  /