Visteon und Nokia kooperieren im Bereich Telematik

Verbindung von Freisprechgeräten und Telematikgeräten geplant

Die Visteon Corporation hat mit dem Nokia-Bereich Smart Traffic Products einen Kooperationsvertrag abgeschlossen, nach dem mobile Freisprechgeräte mit der Visteon-Telematiktechnologie europaweit in Fahrzeugen integriert werden sollen. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam Telematikprodukte für PKW, kommerzielle, Nischen- und Freizeitfahrzeuge entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Visteon und Nokia wollen beim Design, der Entwicklung und der Erstellung von Geschäftsstrategien zusammenarbeiten, die zur Bereitstellung eines GSM (Global System for Mobile Communication)-Systems in Fahrzeugen führen sollen. Nach den Vertragsbedingungen wird Visteon die Audiosysteme, die DVD-Technologie, die Navigations- und die integrierte Displaytechnologie beisteuern. Als Mobilfunkentwickler will Nokia die Mobilfunkkonnektivität des Fahrzeugs herstellen, so dass diverse Services im Fahrzeug abgerufen werden können.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) mit Schwerpunkt Personalanwendungen
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf (Home-Office möglich)
  2. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
Detailsuche

"Da die Telematik- und die Multimediatechnologie immer komplexer werden, besteht ein zunehmender Bedarf an gemeinsam entwickelten Lösungen, um den Kundenerwartungen gerecht zu werden", sagte Doug Sendelbach, Director, European and South American SBU für den Unternehmensbereich Telematics/Multimedia von Visteon.

"Die Vereinbarung mit Nokia bringt Visteon auf eine Ebene mit einem führenden Unternehmen in der globalen Telekommunikationsindustrie. Die vereinten Stärken und Ressourcen der beiden Unternehmen werden zu hochmodernen Produkten und innovativen Lösungen für unsere Kunden und Verbraucher führen", so Sendelbach weiter.

Das GSM-System wurde erstmalig im November auf dem ITS World Congress 2000 in Turin gezeigt. Es verbindet die Nokia-Classic-Geräte direkt mit den Audioprodukten von Visteon.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /