• IT-Karriere:
  • Services:

Autodesk AutoCAD Architectural Desktop R 3 kommt Januar 2001

Marktstart 2001 in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Autodesk will die Version 3 von AutoCAD Architectural Desktop Anfang Januar 2001 auf dem deutschsprachigen Markt einführen. Das Produkt basiert auf AutoCAD 2000i und unterstützt Architekten und Fachingenieure bei ihrer Planungstätigkeit während des gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Besonders geeignet ist Architectural Desktop für die Entwurfsphase sowie die Ausführungsplanung, so Autodesk.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit neuen und erweiterten Funktionalitäten wie zum Beispiel der verbesserten Bedienerfreundlichkeit und der internet- und bauteilorientierten Konstruktionsweise soll das Architectural Desktop R 3 nicht nur für größere Effizienz für den gesamten Planungsprozess sorgen, sondern auch insgesamt für höhere Produktivität und Planungsqualität. So bietet das Release 3 Verbesserungen für den konstruktiven Hochbau, die Genehmigungs- und die Werkplanung sowie für den Flächennachweis nach DIN 277.

Stellenmarkt
  1. JACKON Insulation GmbH, Arendsee
  2. Vodafone GmbH, Unterföhring

Mit der neuen Version erweitert AutoCAD Architectural Desktop die Möglichkeiten und den Nutzen des bauteilorientierten Planungsansatzes um neue Bauteile wie Tragwerke, Fassaden sowie Tür- und Fensterkombinationen und verbesserte bestehende Bauteile.

Für den plattformübergreifenden Datenaustausch wird in Architectural Desktop Release 3 eine Schnittstelle nach IAI/IFC-Standard zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Branchenlösungen basierend auf Architectural Desktop - etwa für die Haustechnik oder die Bewehrung - runden dieses Konzept einer integrierten Lösung ab.

Die deutsche Version des AutoCAD Architectural Desktop Release 3 wird im Rahmen einer Produktpräsentation am 17. Januar 2000 offiziell in München vorgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. ab 1€
  4. 39,99€ (Release: 25. Juni)

Folgen Sie uns
       


Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich

Classic vs Reforged: Im Video vergleicht Golem.de die Grafik der ursprünglichen Fassung von Warcraft 3 mit der von Blizzard erstellten Neuauflage.

Warcraft 3 Classic und Warcraft 3 Reforged im Vergleich Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

    •  /