Spieletest: Wizards & Warriors - Klassischer RPG-Spaß

Kniffliges Rollenspiel vom Wizardry-VII-Schöpfer D.W. Bradley

Vier Jahre haben sich die Entwickler gegönnt, um nun den inoffiziellen "Nachfolger" der Wizardry-Serie, Wizards & Warriors, fertig zu stellen. Herausgekommen ist dabei ein Rollenspiel nach alter Manier, das es in sich hat.

Artikel veröffentlicht am , av

Das Land Geal Serran ist nach einem tausend Jahre dauernden Schlaf des Bösen wieder in Gefahr. Der Dorfälteste Gareth hat eine Vision, in der Pharao Cet das Land als Untoter heimsucht. Der Spieler übernimmt die Aufgabe, dem bösen Pharao mit Hilfe des magischen Mavin-Schwerts Einhalt zu gebieten.

Inhalt:
  1. Spieletest: Wizards & Warriors - Klassischer RPG-Spaß
  2. Spieletest: Wizards & Warriors - Klassischer RPG-Spaß

Screenshot #1
Screenshot #1
Bevor es losgeht, sollte in der Herberge eine schlagkräftige Party aus 15 Charakteren zusammengestellt werden, von denen bis zu sechs auf Wanderschaft gehen können. Es stehen zehn Clans, darunter natürlich Menschen, Elfen, Zwerge und einige Kreaturen wie Gourks oder Ratlinge zur Auswahl. Jeder dieser Clans hat seine Vorzüge und Nachteile für bestimmte Rollen, von denen zu Beginn nur Krieger, Magier, Priester und Dieb gewählt werden können.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Laufe des Spiels sammeln die Charaktere Erfahrung und verbessern ihre acht physischen und psychischen Fähigkeiten. Ab einer bestimmten Stufe kann jeder Charakter einer Gilde beitreten und mit etwas Kleingeld und ein paar Quests spezielle Fertigkeiten erlernen und zu den so genannten Eliterollen wechseln. Um die Spezialrollen wie Assassin ausüben zu können, bedarf es allerdings viel Zeit, die man laut Activision auch hat - satte 200 Stunden soll die Spieldauer betragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Wizards & Warriors - Klassischer RPG-Spaß 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /