• IT-Karriere:
  • Services:

3D Studio Max 4 ab Januar 2001 erhältlich

Software für Animation, visuelle Effekte und Spieleentwicklung

Der Softwarehersteller Discreet hat den Nachfolger seiner 3D-Modelling- und Rendering-Tools 3D Studio Max 3 angekündigt. Die im Januar 2001 unter dem Namen "3ds max 4" auf den Markt kommende Software wird unter anderem eine völlig neue und erweiterbare Inverse-Kinematik bieten, mit der sich virtuelle Charaktere weitgehend intuitiv erzeugen lassen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

3D-Designer sollen sich dank dieser Arbeitserleichterung mehr auf ihre kreativen Aufgaben konzentrieren können. 3ds max 4 integriert gemischte IK-/FK-Funktionen, direkte Bearbeitung, gewichtete Abhängigkeiten, volumetrisch schattierte Skelette und in Echtzeit schattierte Haut. Soft Body Dynamics, Spring Controllers und benutzerdefinierte Anpassung sowie interaktive Manipulatoren sollen darüber hinaus für einfache und schnelle Charakteranimation sorgen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin

Die neuen Render-Elemente in 3ds max 4 bieten integrierte 2D- und 3D-Grafik in optische Postproduction-Effekte. Die Komponenten des 3D-Rendering und andere Elemente in einem Bildsatz werden separat in einem Render-Durchgang erzeugt. Das Ergebnis soll sich optimal für die Postproduction-Bearbeitung eignen.

Mit dem erhältlichen Software Developers Kit (SDK) lässt sich die Funktionalität der Software wie bei den Vorgängerversionen erweitern. Durch neue Direct-3D-Funktionen sollen insbesondere Spieledesigner eine äußerst realistische Arbeitsumgebung erhalten: In der WYSIWYG-Darstellung können sie genau erkennen, wie die erschaffenen 3D-Welten auf der Zielhardware aussehen.

Erhältlich ist 3ds max 4 voraussichtlich ab Januar 2001. Eine neue Lizenz von 3ds max 4 soll 3.850,- Euro kosten. Die Preise für Upgrades von früheren Versionen sind über die Vertriebspartner zu erfahren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. 39,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. 15,00€

Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

    •  /