Interxion will drei neue Internet-Austauschknoten eröffnen

Neue Standorte in Irland und Italien

Die Interxion Holding N.V. aus den Niederlanden will drei neue Internet-Austauschknoten eröffnen und damit ihre Marktposition stärken. Mit den neuen Internet Exchange Center (IEC) in Dublin und Mailand verfügt Interxion über insgesamt 18 IEC-Zentralen in elf europäischen Ländern. 13 davon sind schon in Betrieb, die restlichen fünf sollen spätestens im ersten Quartal 2001 ans Netz gehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die IEC-Knoten dienen als Schaltstelle für die Zusammenführung der Netze und Datenströme von Internet Service Providern, Application Service Providern, Telekommunikationsgesellschaften, Carriern, Webhostern, E-Commerce-Websites und Content Providern. Neben der technischen Vernetzung fördert Interxion auch die geschäftliche Kommunikation der Unternehmen in den IEC-Einrichtungen untereinander.

Gleichzeitig kündigte Interxion den Markteintritt in die USA an. Hierzu wurde die Interxion USA Inc. gegründet und Jan Loeber zum President der US-amerikanischen Gesellschaft ernannt. Die europäische IEC-Infrastruktur wird von zahlreichen US-Carriern genutzt, um schnell eine umfassende Präsenz in Europa zu erreichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /