• IT-Karriere:
  • Services:

W3C legt Vorschlag für XSLT 1.1 vor

Erweitere Spezifikation für Sprache zur Transformation von XML-Dokumenten

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat gestern einen Entwurf für eine Spezifikation von XSLT 1.1 vorgelegt. Diese Sprache dient zur Umwandlung von XML-Dokumenten und wurde zum Gebrauch als Teil der XML-Stylesheet-Sprache XSL entworfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu XSLT enthält XSL XML-Vokabular zur Beschreibung von Formatierungen. XSL spezifiziert also das Aussehen von XML-Dokumenten mittels XSLT um zu beschreiben, wie ein XML-Dokument in ein anderes, z.B. XHTML, transformiert wird.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

XSLT wurde dabei so designt, dass es auch unabhängig von XSL verwendet werden kann. Trotzdem ist XSLT keine Sprache, um wirklich allgemeine XML-Transformationen zu beschreiben, sondern fungiert vielmehr als ein Teil von XSL.

Bei dem Entwurf handelt es sich um einen "W3C Working Draft", also mehr um eine Diskussionsgrundlage für die W3C-Mitglieder als um eine fertige Spezifikation. Dabei basiert der aktuelle Entwurf auf der XSLT 1.0 Recommendation, soll vor allem Fehler beseitigen und die in den XSL Transformations Requirements 1.1 beschriebenen Anforderungen umsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Motorola Razr (2019) - Hands on

Das neue Motorola Razr lässt sich wie das alte Razr V3 zusammenklappen - das Display ist allerdings faltbar und geht über die gesamte Innenfläche des Smartphones.

Motorola Razr (2019) - Hands on Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /