Akademie.de entwickelt E-Learning für Banker in Asien

Vertrag über 3,4 Millionen DM abgeschlossen

In den Banken Chinas und Thailands herrscht in vielen Bereichen noch erheblicher Qualifizierungsbedarf. Dieses Ergebnis eines Gutachtens der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ) führte jetzt zu einer Qualifizierungsoffensive per Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwischen der akademie.de ASP GmbH, der DG Interprojects und der GTZ wurde ein Vertrag für eine Public Private Partnership mit einem Gesamtvolumen von 3,4 Millionen DM unterzeichnet. Die Partner wollen schon ab Frühjahr 2001 eine E-Learning-Plattform für Bankangestellte in China und Thailand aufbauen und am Markt anbieten. Im Mittelpunkt der E-Learning-Angebote soll dabei das Kreditrisiko- und Liquiditätsmanagement der Banken stehen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Controller (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. (Junior) User Interface Design (m/w/d)
    Agentur Siegmund GmbH, Stuttgart
Detailsuche

"Wir werden schon ab Frühjahr 2001 den Bankangestellten in China und Thailand gemeinsam die ersten Online-Selbstlernkurse und von Experten betreute Online-Workshops im Netz anbieten", erklärte Frau Ray Mary Rosdale, Geschäftsführerin der akademie.de ASP GmbH. "Wir freuen uns, dass akademie.de zusammen mit den Partnern DG Interprojects und GTZ erstmals auch international mit E-Learning-Angeboten in Asien aktiv wird. Gerade China hat im Hinblick auf den anstehenden Beitritt zur WTO hohen Qualifizierungsbedarf im Bankensektor."

Der Vorstandsvorsitzende der DG Bank, Dr. Bernd Thiemann, erklärte zu dem Vorhaben: "Das Produkt Banktraining via Internet ist in unseren Augen eine wichtige Schnittstelle zwischen Entwicklungszusammenarbeit und der Förderung des Bankensektors in Thailand und China. Durch Internetkurse können mehr Teilnehmer schneller, besser und kostengünstiger erreicht werden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /