Speedlink GmbH gewinnt in Sachen "FTP-Explorer"

Fahnung im Netz mit Fangprämien für "Explorer"-Software von Symicron

Die Speedlink GmbH hat heute, nach eigener Aussage, im Verfahren gegen die durch den Rechtanwalt Freiherr von Gravenreuth vertretete Symicron GmbH einen Sieg verbuchen können. Das Landgericht Berlin habe nach nur zwölfminütiger Verhandlung der negativen Feststellungsklage von Speedlink gegen Symicron in Sachen FTP-Explorer-Abmahnung stattgegeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Freiherr von Gravenreuth habe, so Speedlink in einer Presseerklärung, dem Berliner Landgericht in einer seiner letzten Eingaben noch einen Domina-Sex-Comic zu seiner Person aus dem Netz übersandt. Mit diesem wollte er laut Speedlink belegen, dass er als Anwalt im Netz mit Drohungen verfolgt würde und dass Speedlink "derartige Geister" heraufbeschwöre.

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (w/m/d) Produktmanagement Kollaborationsplattform / Phoenix
    Dataport, Altenholz, Kiel, Hamburg
  2. IT-Systemkoordinator*in (m/w/d) SharePoint / Jira-Produkte
    Hochschule RheinMain, Wiesbaden
Detailsuche

Der Vorsitzende Richter Dr. Scholz habe erklärt, dass "Explorer" eine nur sehr schwach kennzeichnungskräftige Marke darstelle. Daher genüge der Zusatz "FTP", um eine Verwechslungsgefahr auszuschließen. Die schwache Kennzeichnungskraft der Marke "Explorer" habe sich auch nicht durch eine etwaige Benutzung durch die Firma Microsoft erhöht, weil Microsoft die Marke nicht mit Fremdbenutzungswillen genutzt hätte.

Gravenreuth selbst hatte an der heutigen Verhandlung nicht teilgenommen. Stattdessen wurde Symicron durch seinen Berliner Korrespondenzanwalt Bohne vertreten. Rechtsanwalt Bohne habe versucht zu argumentieren, dass Speedlink doch schon eine Unterlassungserklärung abgegeben und somit den Anspruch anerkannt habe. Das Gericht wies diese Argumentation wegen der besonderen Ausgestaltung der abgegebenen Unterlassungserklärung zurück, so Speedlink weiter.

Ebenfalls kein Gehör soll Bohne mit seinem Argument gefunden haben, dass durch Erhebung der Kostenklage in München das Feststellungsinteresse für die negative Feststellungsklage in Berlin entfallen sei. Das Gericht soll aber deutlich gemacht haben, dass ein Streit um Rechtsanwalts von Gravenreuth Abmahnkosten in München nicht das Gegenteil einer negativen Feststellungsklage darstelle.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    12.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Das Gericht stellte aber fest, dass es im aktuellen Verfahren nicht hinsichtlich der Rechtmäßigkeit eines Links im Internet zu entscheiden habe. Dies sei eventuell ein Fall für eine BGH-Entscheidung. Bei der vorliegenden Klage ginge es hingegen darum, eine konkrete Antwort auf einen konkreten Fall zu geben.

Die schriftliche Urteilsbegründung soll voraussichtlich in der nächsten Woche vorliegen.

Inzwischen wird unter Advograf.de nach der Software der Firma Symicron GmbH mit dem Namen "Explorer" im Internet mit Preisauslobung "gefahndet", an der sich übrigens auch die Speedlink GmbH beteiligt. Der Erste, der sich meldet und die Software "Explorer" von Symicron gekauft oder eingesetzt hat, erhält den Jackpot von zurzeit 1.650,- DM. Der Erste, der einen Softwarekäufer des Symicron-"Explorer" benennen kann, erhält für seine sachdienlichen Hinweise den zweiten Jackpot von zurzeit 850,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /