Kostenlose Google-Suchleiste für den Internet Explorer

Erweiterte Version enthält außerdem PageRank-Technik

Die Suchmaschine Google bietet ab sofort eine kostenlose Erweiterung für den Internet Explorer ab Version 5.0 an, die eine eigene Google-Leiste in den Browser einbindet. So sendet man seine Anfragen direkt an die Suchmaschine, ohne erst die entsprechende Webseite aufzurufen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Google-Toolbar durchsucht auf Wunsch auch eine aufgerufene Webseite, wenn diese etwa keine eigene Suchabfrage kennt. Auch in dieser erweiterten Suche steht eine Highlight-Funktion bereit, welche den Suchbegriff auf der geöffneten Seite markiert oder über einen speziellen Button am rechten Rand direkt zum Suchergebnis springt. Die Leiste lässt sich auch per Drag & Drop mit Anfragen bestücken, indem man die Begriffe einfach im Browser-Fenster markiert und in das Suchfeld zieht.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  2. Doktorand (m/w/d) Nachhaltige Fertigungsregelung - simulationsbasiert mit digitalem Zwilling ... (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Ein spezieller "Up"-Knopf springt in der Hierarchie der geöffneten Webseite Stück für Stück eine Ebene höher. Der Knopf "Page-Info" zeigt von der gefundenen Seite die von Google gespeicherte Version oder informiert darüber, welche anderen Seiten auf diese verlinken. Die Toolbar lässt sich außerdem nach eigenen Wünschen konfigurieren.

Das Browser-Plug-in ist auch in einer erweiterten Version erhältlich, die außerdem eine Bewertung von aufgerufenen Webseiten liefert. Dazu nimmt die Toolbar Kontakt zum Google-Server auf und übermittelt die Daten, welche Seite gerade geöffnet ist. Google verspricht, dass diese Daten vertraulich behandelt und nicht für andere Zwecke verwendet werden. Beim Download muss man sich zwischen den beiden Versionen entscheiden.

Die Google-Toolbar steht ab sofort zum Download bereit. Die Erweiterung arbeitet nur auf Windows-Systemen, die den Internet Explorer ab der Version 5.0 einsetzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /