Spieletest: Battle Isle - Der Andosia-Konflikt

Neues Strategieepos von Blue Byte

1991 erfreute Blue Byte Strategie-Fans das erste Mal mit Battle Isle, einem für damalige Verhältnisse sowohl optisch als auch in Hinsicht der Spieltiefe überragenden Titel. Es folgten die Teile 2 und 3, 1997 erschien dann mit Incubation die bisher letzte Episode. Mit Battle Isle - Der Andosia-Konflikt wird die Reihe nun fortgesetzt - und präsentiert sich besser als je zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Zur Story: Auf Chromos sind im Jahre 345 die Imperator-Kriege längst vergessen, auch der Katastrophe von Scayra gedenkt niemand mehr. Dafür hat sich unter der Führung einer geheimnisumwitterten Schönen die Sekte der "Kinder von Haris" gebildet, die nach dem Prinzip "Frieden durch Krieg!" operiert und die Auflösung des korrupten Systems von Chromos und die Alleinherrschaft ihrer Hohepriesterin anstrebt. Die Sekte produziert ein merkwürdiges Sekret mit dem Namen Andosia, dessen Bedeutung zu Beginn noch etwas unklar ist, und weitet ihr Territorium ständig aus - bis der Führungsriege von Hallwa schließlich der Krieg erklärt wird.

Inhalt:
  1. Spieletest: Battle Isle - Der Andosia-Konflikt
  2. Spieletest: Battle Isle - Der Andosia-Konflikt

Screenshot #1
Screenshot #1
Die taktischen Aufgaben werden prinzipiell immer noch rundenbasiert ausgeführt, allerdings gibt es nun ein Zeitlimit, so dass langes Überlegen und Taktieren kaum möglich ist. Hier hilft zwar die Pausefunktion dabei, zu großer Hektik vorzubeugen, Aktionen sind während der Spielunterbrechungen aber natürlich nicht möglich. Ressourcen-Management und Forschung laufen in Echtzeit ab, frühes Ausfindigmachen von Erzen und deren Abbau sowie die Entwicklung neuer Waffen und die Bildung von Truppen sind demnach äußerst zeitkritisch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Battle Isle - Der Andosia-Konflikt 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Mireo Plus H: Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge
    Mireo Plus H
    Brandenburgischer Verkehrsbetrieb kauft Brennstoffzellenzüge

    Siemens liefert sieben mit Wasserstoff betriebene Züge an den Verkehrsbetrieb NEB. Sie sollen ab Ende 2024 im Einsatz sein.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /