• IT-Karriere:
  • Services:

Rambus verlangt Lizenzzahlungen von NVidia

Weiteres Wachstum bei NVidia

Der kämpferische Speichertechnologie-Hersteller Rambus hat sich nun nach diversen Speicherherstellern auch des Grafikchip-Herstellers NVidia angenommen und fordert Lizenzzahlungen wegen angeblicher Patentrechtsverletzungen. Dies teilte NVidia in seinem Bericht für das Ende Oktober beendete dritte Geschäftsquartal mit, das dem Unternehmen erneutes Wachstum einbrachte.

Artikel veröffentlicht am ,

Zwar befinde man sich derzeit in Verhandlungen mit Rambus, doch halte man die Anschuldigungen und Forderungen für haltlos, so NVidia. Deshalb könne man nicht garantieren, dass es zu einer zufriedenstellenden Einigung kommen wird, was jederzeit in einer Klage durch Rambus resultieren könne, heisst es weiter im Quartalsbericht.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. GNS Gesellschaft für numerische Simulation mbH, Braunschweig

Abgesehen von der drohenden Klage durch Rambus, scheint es dem Grafikchip-Hersteller im Moment jedoch blendend zu gehen, denn die Umsätze sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 104 Prozent auf 198,2 Millionen US-Dollar angestiegen. Die Gewinne stiegen im 3. Quartal um 14,1 Prozent. Auch die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres 2001 sind im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 110 Prozent auf 517 Millionen US-Dollar angestiegen, die Gewinne um 13,3 Prozent.

Hauptgrund dafür sind laut NVidia höhere Verkaufszahlen von Riva-TNT2- und GeForce-Grafikchips, die zum einen durch Großabnehmer wie PC-Hersteller und zum anderen durch die hohe GeForce2-Nachfrage entstanden sind. Allerdings weist NVidia auch darauf hin, dass die Gewinne dank des immer härteren Preiskampfes in Zukunft stärker sinken werden, so dass für die Folgequartale mit einem geringeren Wachstum zu rechnen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. 4,32€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 32,99€

Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Google Stadia im Test: Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller
Google Stadia im Test
Stadia ist (noch) kein Spiele-PC- oder Konsolenkiller

Tschüss, Downloads, Datenträger und Installationsroutinen: Mit Google Stadia können wir einfach losspielen. Beim Test hat das unter Echtweltbedingungen schon ziemlich gut geklappt - trotz der teils enormen Datenmengen und vielen fehlenden Funktionen.
Von Peter Steinlechner

  1. Google Stadia Assassin's Creed Odyssey bis Samurai Showdown zum Start
  2. Nest Wifi Googles Mesh-Router priorisiert Stadia
  3. Spielestreaming Google stiftet Verwirrung über Start von Stadia

    •  /