Spieletest: Patrizier 2 - Neuauflage des Handelsklassikers

Historische Wirtschaftssimulation von Ascaron

1992 erfreute Ascaron historisch interessierte Wirtschaftssimulanten erstmals mit dem Patrizier, der für damalige Verhältnisse sowohl grafisch als auch spielerisch eine Offenbarung darstellte. In den letzten acht Jahren verdiente sich das Team zusätzliche Meriten mit der Anstoss-Reihe, um nun die Fortsetzung des mittelalterlichen Handelsszenarios zu präsentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch schon beim Vorgänger ist das Ziel des Spieles, als Bürger einer Hansestadt vom einfachen Seehändler bis zum Großunternehmer und Vorsitzenden der Hanse aufzusteigen. Um dieses Ziel zu erreichen, muss der Spieler durch Seehandel, Warenproduktion und Erledigung von Aufträgen wirtschaftliche Gewinne erzielen. Auch das Ansehen bei der Bevölkerung spielt allerdings eine bedeutende Rolle.

Inhalt:
  1. Spieletest: Patrizier 2 - Neuauflage des Handelsklassikers
  2. Spieletest: Patrizier 2 - Neuauflage des Handelsklassikers

Screenshot #1
Screenshot #1
Nach dem stilvollen und schön anzusehenden Renderintro empfiehlt sich das äußerst komplexe, aber für das weitere Spielverständnis sehr empfehlenswerte Tutorial. Die Spielwelt ist der gesamte nordeuropäische Raum in den Jahren 1300 bis 1500 mit seinen 20 großen Städten. Hat man sich für seinen Startort entschieden, kann die Karriere als Händler mit der Eröffnung eines Kontors beginnen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Im Mittelpunkt steht der Handel mit Rohstoffen und Gütern, wobei man auf die einzelnen Bedürfnisse der Städte eingehen muss und versucht, den Warenbedarf zu decken. Zusätzlich zum schon vom Vorgänger bekannten Handelsteil, bei dem die zunächst nur aus einem Schiff bestehende Flotte natürlich eine gewichtige Rolle einnimmt, wurde der Patrizier 2 um einen komplexen Aufbaupart erweitert. So erhält man die Möglichkeit, Wohnhäuser, Betriebe, Stadtmauern und Verteidigungstürme selbst zu bauen, Wohnraum zu vermieten, Waren und Rohstoffe zu produzieren und die Stadt vor Belagerungen und Piratenangriffen zu schützen und so die langfristige Entwicklung der Stadt mitzugestalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Patrizier 2 - Neuauflage des Handelsklassikers 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /