Schießt Brainpool Raab und Co. ins All?

Brainpool macht Fernsehshow um Flug zur ISS

Die Brainpool AG hat über ihre 100-prozentige Tochter space tv AG mit der Astrium GmbH einen Exklusiv-Vertrag über die Bereitstellung von insgesamt sieben Flügen zur internationalen Raumstation ISS geschlossen. Astrium ist eine Tochter der EADS, Brainpool produziert unter anderem Fernsehshows wie TV Total und die Wochenshow.

Artikel veröffentlicht am ,

Weiterer Kernpunkt der Vereinbarung ist die weltweit exklusive Vermarktung der Rechte an diesem Projekt durch space tv. Die Teilnehmer für diese Weltraumflüge, die von 2002 bis 2008 durchgeführt werden, ermittelt Brainpool TV durch ein globales und multimediales Entertainment- und TV-Show-Konzept.

Stellenmarkt
  1. (Senior) IT Controller (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Systemadministrator Netzwerk (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund
Detailsuche

Die exklusiven Weltraumflüge und die Auswahl der Kandidaten sollen unter dem Logo "Space Commander" zu einem globalen Entertainment-Thema werden. Dazu plant Brainpool TV ein ganzes Netzwerk an zusätzlichen Aktivitäten und Vermarktungsprojekten.

Rund um den ersten dieser sieben Weltraumflüge plant Brainpool einen paneuropäischen Ausscheidungswettbewerb via TV, Internet und Special-Events.

Allein für Deutschland plant Brainpool rund 100 Prime-Time-Fernsehsendungen. Das Konzept soll gleichzeitig in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Italien multipliziert werden. Der Startschuss für das Projekt wird im September 2001 fallen.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    27.06.-01.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für die gezielte Auswertung des Projekts "Space Commander" wurde eigens die 100-prozentige Brainpool-Tochter space tv AG gegründet; Astrium ist Kooperationspartner, stellvertretend für das internationale Weltraumkonsortium.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. BVG: Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten
    BVG
    Telefónica will auch 5G in der U-Bahn bieten

    Beim LTE-Ausbau für die anderen Netzbetreiber geht es dagegen weiter nur langsam voran. Telefónica nennt einige Gründe dafür.

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /