EU lobt Liberalisierungskurs beim Telekommunikationsmarkt

Dennoch: Mobilfunk immer noch zu teuer

Die Europäische Kommission verabschiedete jetzt eine Mitteilung zur Prüfung des Stands der Umsetzung des europäischen Telekom-Reformpakets in den Mitgliedstaaten. Die wichtigste Schlussfolgerung des Berichts lautet, dass Europa nach drei Jahren vollständiger Liberalisierung der Telekommunikationsdienste nicht nur auf seinen Stärken aufbaut, sondern auch seine bisherigen Schwachstellen rasch ausgleicht und sich damit den Zielen der Initiative eEurope und des Gipfels von Lissabon nähert.

Artikel veröffentlicht am ,

Erkki Liikanen, Kommissionsmitglied mit dem Zuständigkeitsbereich Unternehmen und Informationsgesellschaft, und Mario Monti, Kommissionsmitglied für Wettbewerb, begrüßten die positiven Anzeichen der wirtschaftlichen Vorteile, die der Binnenmarkt für Telekommunikation privaten und professionellen Nutzern biete. Sie legten den Mitgliedstaaten nahe, ihre Maßnahmen zur Umsetzung fortzuführen.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer eHealth / Patientenportal (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  2. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
Detailsuche

Den wichtigsten Schlussfolgerungen in Bezug auf die Marktlage zufolge gibt es gute Neuigkeiten für nahezu alle Segmente des Marktes: Der Markt für Telekommunikationsdienste wuchs 1999 um durchschnittlich 9 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr gab es rund 80 Prozent mehr Sprachtelefonbetreiber. Mit Versorgungsgraden von bis zu 79 Prozent und mindestens 39 Prozent bei Mobilfunkdiensten bauen die Mitgliedstaaten dieses Segment weiter aus. Auch die Preise für den Endkunden gehen insgesamt ständig zurück, auch bei Mietleitungen.

Auch die Nutzung des Internet nimmt nach dem Bericht zu, wobei der Versorgungsgrad jedoch noch erheblich niedriger ist als in den USA.

Trotz drei Jahren Liberalisierung entfalle auf die etablierten Betreiber jedoch immer noch der überwiegende Marktanteil. Die Regulierungsbehörden sollen deshalb eine Quersubventionierung der Tarife, die dem Prinzip der Kostenorientierung entsprechen sollten, unterbinden. Außerdem sollten sich die Regulierungsbehörden energisch dafür einsetzen und sicherstellen, dass neue Betreiber ihre Einrichtungen im Hinblick auf die Bereitstellung von Ortsanschlussdiensten an Ortsvermittlungen installieren können.

Auch die Preise für Anrufzustellung in Mobilfunknetzen seien noch nicht wettbewerbsorientiert; die Berechnung und Erhebung dieser Tarife muss nach Ansicht der Kommission weiter geregelt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /