Chamäleon: WAP-Handy A2628s von Ericsson

Auswechselbare Oberschalen in mehreren Farben

Ericsson bringt mit dem A2628s ein Einsteiger-WAP-Handy auf den Markt, das sich durch ein breites Angebot an Gehäuseschalen in vielen Farben und Designs, die sich mit wenigen Handgriffen austauschen lassen sollen, individualisieren lässt.

Artikel veröffentlicht am ,

Ericsson A2618s
Ericsson A2618s
Das A2628s bietet Sprachanwahl und Voice Answering, d.h. auch zur Anrufannahme und Ablehnung genügt ein Sprachbefehl. Das ist besonders praktisch, wenn man mit einer portablen Freisprecheinrichtung telefoniert und das Handy in der Tasche steckt.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  2. IT-Consultant/IT-Projektmana- ger (m/w/d)
    Visioncy GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Dank einem vierzeiligen grafischen Display können WAP-Inhalte recht gut dargestellt werden - für die mobile Unterhaltung sorgen die drei Spiele Tetris, Erix und Emaze.

Ein besonderer SMS-Zähler hilft, Überblick über die in der Masse doch recht kostenintensive SMS-Kommunikation zu behalten. Mit Hilfe einer PC-Software kann man eine persönliche Startanimation für sein Handy entwerfen, wobei sich Fotos und Bilder miteinander kombinieren und schließlich per Datenkabel (RS-232) oder per ansteckbarem Infrarotmodem auf das Handy übertragen lassen.

Das A2628s wird ab Januar 2001 auf dem deutschen Markt erhältlich sein. Das Gerät hat eine Stand-by-Zeit von bis zu 110 Stunden, eine Sprechzeit von 4,5 Stunden und wiegt 140 Gramm.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
Von Elke Wittich und Boris Mayer

Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
Artikel
  1. Gaming: Razers skurrile Maske erhält einen Erscheinungszeitraum
    Gaming
    Razers skurrile Maske erhält einen Erscheinungszeitraum

    Die erste Charge von Razers Project Hazel kommt erst in einigen Monaten. Derweil will Razer Verbesserungen an der Maske vornehmen.

  2. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

  3. Smartwatch: Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten
    Smartwatch
    Apple Watch Series 8 soll Fieberthermometer erhalten

    Fiebermessen mit der Apple Watch soll ab 2022 möglich werden. Auch eine Extremsport-Version soll kommen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • XXL Sale bei Alternate • LG OLED65CX9LA 120Hz 1.595€ [Werbung]
    •  /