Test: Opera 5.0 für Windows

Wen das Suchfeld stört, kann dieses ausblenden, ohne auf den Such-Komfort zu verzichten: Denn alternativ gibt man den Suchbegriff im Adressfeld mit einem vorangestellten Buchstaben ein. Dieser Buchstabe verrät Opera, welche Suchmaschine benutzt werden soll. So bedeutet "g golem", dass der Begriff golem an Google weitergeleitet wird. Die Parameter-Einstellungen enthalten eine Übersicht der verschiedenen Suchmaschinen, die sich aber leider nicht ändern lassen.

Suchmaschinen in Opera 5
Suchmaschinen in Opera 5
Stellenmarkt
  1. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn
  2. Support Engineer (m/w/d) Kundensupport für die technische Konfiguration einer Software-Lösung
    easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten (Home-Office möglich)
Detailsuche


Weniger gelungen ist der ICQ-Client, den die 5er-Version erstmals enthält. Er besitzt nur rudimentäre Chat-Funktionen, so dass der Client erfahrene ICQ-Chatter kaum begeistern kann. Besonders unglücklich: Eingehende Chat-Nachrichten sieht man nur, wenn Opera die gerade aktive Anwendung ist.

Anders als bei den beiden Konkurrenten Internet Explorer und Netscape können bei Opera die Bildlade-Parameter zwischen einzelnen Fenstern variieren: Jedes Browser-Fenster besitzt einen Knopf, der zwischen drei Optionen umschaltet: keine Bilder darstellen, nur gespeicherte Bilder anzeigen und alle Bilder laden.

Auf Wunsch speichert Opera die derzeit geöffneten Seiten und lädt diese beim nächsten Start des Browsers automatisch. Dabei merkt sich der Norweger auch die eingestellten Bildlade-Optionen der einzelnen Seiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Test: Opera 5.0 für WindowsTest: Opera 5.0 für Windows 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tech-Branche
Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen

Wenn wir mehr über den Riesenkonzern in Redmond wissen, erfahren wir wertvolle Dinge zu Cloud-Infrastruktur, Start-up-Strategien und zur Zukunft der Software.
Eine Analyse von John Luttig

Tech-Branche: Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen
Artikel
  1. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Karstadt und Kaufhof: Galeria erneuert seinen Onlineshop
    Karstadt und Kaufhof
    Galeria erneuert seinen Onlineshop

    Bisher konnten im Onlineshop Paketsendungen nicht zusammengefasst und Warenbestände von der Belegschaft nicht überall eingesehen werden. Das soll sich nun ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /