Opera 5.0 für Windows gratis erhältlich

Neue Version mit integriertem ICQ-Client

Das norwegische Software-Haus Opera bietet die Version 5.0 des gleichnamigen Browsers für Windows in einer kostenlosen Version mit Werbeeinblendungen an. Dazu lädt das Programm einmal pro Woche Werbung aus dem Internet, die dann lokal gespeichert wird und im Browser erscheint.

Artikel veröffentlicht am ,

Opera 5.0 besitzt einen ICQ-kompatiblen Chat-Client sowie eine spezielle Suchoption für eine vereinfachte Internet-Suche, indem man Suchbegriffe direkt im Browser eingibt und diese an die entsprechende Suchmaschine weitergeleitet werden. Außerdem soll der Browser eine verbesserte JavaScript-Implementierung besitzen. Für Java-Anwendungen nutzt Opera die Java-2-Runtime von Sun, die nicht automatisch zum Lieferumfang gehört, was für ein kleines Download-Archiv von lediglich 2 MByte sorgt.

Inhalt:
  1. Opera 5.0 für Windows gratis erhältlich
  2. Opera 5.0 für Windows gratis erhältlich


Die kostenlose Version von Opera zeigt einen Werbebanner in der Buttonleiste des Programms an, wie man es schon von anderen Programmen wie GetRight, Eudora und GoZilla kennt. Opera aktualisiert die Werbung jedoch nur einmal pro Woche und ruft diese dann aus dem Cache auf, so dass dies wenig Bandbreite kostet.

Die bisherigen Versionen des norwegischen Browsers musste man nach einem Testzeitraum von 30 Tagen für 39,- US-Dollar registrieren. Die gleichen Konditionen gelten auch für Opera 5, um die Werbebanner loszuwerden.

Mit dieser kostenlosen Version von Opera steigt das norwegische Software-Haus in den Browser-Krieg ein. Bislang dominierten die beiden Browser-Boliden Internet Explorer und Netscape den Markt, vor allem weil beide Programme schon länger kostenlos erhältlich sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Opera 5.0 für Windows gratis erhältlich 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Materialforschung: Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt
    Materialforschung
    Leichtes Schallschutzmaterial für leisere Luftfahrt

    Das Material wiegt nicht einmal ein Zehntel so viel wie heute eingesetzter Schaum zur Schalldämmung. Einsatzmöglichkeiten sehen die Erfinder vor allem in der Luftfahrt.

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin: Moba Pokémon Unite startet schon bald
    World of Warcraft, Pokémon, Bitcoin
    Moba Pokémon Unite startet schon bald

    Sonst noch was? Was am 18. Juni 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport: bis zu 70% Rabatt (u. a. WD Black SN750 1TB 109,90€) • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • Weekend Deals (u. a. Seagate Expansion+ 4TB 89,90€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. AMD Ryzen 7 5800X 350,91€) • Apple Weekend bei MediaMarkt [Werbung]
    •  /