eEurope-Initiative: Internetnutzung in Europa steigt stark

Europäer dürfen aber nicht in Selbstgefälligkeit versinken

Die im Dezember 1999 eingeleitete Initiative eEurope der Europäischen Kommission hat nach Angaben der Veranstalter in den Mitgliedstaaten, auf europäischer Ebene und darüber hinaus große Auswirkungen gezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus hat die Kommission die Ergebnisse ihrer letzten Umfrage über die Internet-Nutzung bekannt gemacht, die einen Anstieg der Zahl der Internetanschlüsse von 55 Prozent in den letzten sechs Monaten zeigt. Daraus geht hervor, dass der Anteil der EU-Haushalte mit Internetanschluss von 18 Prozent im März auf 28 Prozent im Oktober gestiegen ist.

Stellenmarkt
  1. Trainee Softwareentwicklung (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
  2. IT Expert Business Systems (m/w/d)
    teamtechnik Maschinen und Anlagen GmbH, Freiberg (Neckar)
Detailsuche

"Diese Zahlen sind tatsächlich sehr ermutigend. Das Jahr 2000 ist wirklich das Jahr des Internet in Europa gewesen", erklärte dazu Erkki Liikanen, der für Unternehmen und die Informationsgesellschaft zuständige Kommissar, dem auch die Verwirklichung des Aktionsplans eEurope untersteht.

Diese Zahlen wurden gleichzeitig mit der Veröffentlichung des Zwischenberichts über eEurope 2002 freigegeben. Der Bericht stellt die wichtigsten Entwicklungen heraus, seit eEurope von den Europäischen Staats- und Regierungschef im Juni dieses Jahres in Feira verabschiedet wurde. Überall in der Union entstehen dem Papier nach neue Initiativen zur Förderung der Internet-Nutzung, etwa durch Anschluss von Schulen ans Netz und die Verkabelung von Bibliotheken.

Kommissar Liikanen gab zu, dass trotz vieler Erfolge noch nicht alle Herausforderungen bewältigt sind. So erwähnte er die Sicherheit von Informationssystemen; hier zeigten die jüngsten Netzangriffe, dass man einen wirksameren Schutz benötigt. Schließlich müsse eEurope auch international mehr bewirken. Insbesondere forderte der Kommissar eine Ausweitung der Zusammenarbeit mit den beitrittswilligen Ländern, die ein großes Interesse gezeigt haben, ihre Anstrengungen in diesem Bereich zu verstärken.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Insgesamt ergibt sich aus dem Zwischenbericht, dass zahlreiche Fortschritte in vielen Bereichen zwar optimistisch stimmen, aber noch weitere Herausforderungen anzupacken sind und die Europäer nicht in Selbstgefälligkeit versinken dürfen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  2. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /