Kinder besonders durch Handys gefährdet?

BUNDjugend fordert Gesundheitswarnung wie in England

Nach Studien besitzt mittlerweile fast jeder zweite Jugendliche in Deutschland ein Handy. Schon immer gab es Warnungen, die durch die elektromagnetische Strahlung ein erhöhtes Gesundheitsrisiko sehen.

Artikel veröffentlicht am ,

In die gleiche Kerbe schlägt auch die BUNDjugend, die sich auf nicht näher bezeichnete Studien stützt, die zwischen der elektromagnetischen Strahlung und gesundheitlichen Schäden einen Zusammenhang sehen - besonders bei Kindern und Jugendlichen.

Stellenmarkt
  1. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Mitarbeiter:in im IT-Support
    BLS AG, Köniz (Schweiz)
Detailsuche

Deswegen fordert die Jugend im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, BUNDjugend, Jugendliche und Eltern über diese Risiken beim Mobiltelefon-Kauf aufzuklären. "Handys sind keine Spielzeuge. Auch wenn die gesundheitlichen Folgen der Nutzung noch nicht klar abzustecken sind, müssen die Käufer auf die in zahlreichen Untersuchungen belegten Gefahren hingewiesen werden", sagte Gundolf Thurm, Bundesjugendsprecher der BUNDjugend.

Der Umweltverband fordert deswegen die Industrie auf, einen Warnhinweis auf die Telefone zu drucken, ähnlich den Hinweisen auf Zigarettenpackungen. Während eine solche Warnung auf den Handys in England noch in diesem Jahr gesetzlich verankert werden soll, lehnt das Bundesamt für Strahlenschutz in Deutschland eine entsprechende Regelung bislang ab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Nachfolger von Windows 10
Windows 11 ist da

Nun ist es offiziell: Microsoft kündigt das neue Windows 11 an. Vieles war bereits vorher bekannt, einiges Neues gibt es aber trotzdem.

Der Nachfolger von Windows 10: Windows 11 ist da
Artikel
  1. EE: Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein
    EE
    Britische Netzbetreiber führen wieder Roaming ein

    Für britische Mobilfunk-Nutzer ist die Zeit des freien Telefonierens in der EU bald vorbei. EE und zuvor O2 und Three haben Einschränkungen angekündigt.

  2. Krypto-Betrug in Milliardenhöhe: Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin
    Krypto-Betrug in Milliardenhöhe
    Gründer von Africrypt stehlen 69.000 Bitcoin

    Die Gründer der Kryptoplattform Africrypt haben sich offenbar mit 69.000 gestohlenen Bitcoin abgesetzt. Der Betrug deutete sich schon vor Monaten an.

  3. Interview: Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora
    Interview
    Avatar und die global beleuchteten Mikrodetails von Pandora

    Waldplanet statt The Division: Golem.de hat mit dem Technik-Team von Avatar - Frontiers of Pandora über die Snowdrop-Engine gesprochen.
    Ein Interview von Peter Steinlechner

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • AMD Ryzen 5 5600X 251,59€ • Dualsense Midnight Black + R&C Rift Apart 99,99€ • Logitech Lenkrad-Sets zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /