• IT-Karriere:
  • Services:

BMW-Fahrer bald mit eigenem WebPortal für Verkehrsinfos

Web-Portal für Autofahrer

Das Auto muss auf die vielfältigen Vorteile des Internets bald nicht mehr verzichten, verkündet der bayerische Automobilhersteller. Bereits 2001 will die BMW Group ein Web-Portal auf den Markt bringen, das dem Fahrer praktisch alle Informationen ins Fahrzeug überträgt, die er benötigt.

Artikel veröffentlicht am ,

In Zusammenarbeit mit Mannesmann TeleCommerce (MTC) soll bereits mit der neuen Fahrzeuggeneration der BMW-7er-Reihe dem Kunden ein mobiles Internetportal zur Verfügung stehen, über die neben E-Mail und SMS-Diensten auch Reisepläne und Hotels, Spielpläne und Informationen über Theater und Kinos am Standort oder am Ziel der Reise im Auto abrufbar sein sollen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth

Auch das schnelle Buchen soll möglich sein. Das ebenfalls eingebaute Navigationssystem leitet dann ohne eine zusätzliche Programmierung zum Ziel, ins Hotel oder zum nächsten freien Parkplatz.

Die BMW Group ist nach eigenen Angaben der erste Fahrzeughersteller, der dem Kunden über ein Internet-Portal auf das User-Profil zugeschnittene Informationen zur Verfügung stellen kann. Der Datenzugriff soll nicht nur über ein Display im Fahrzeug sondern auch über das WAP-Handy oder den normalen PC möglich sein.

Der besondere Reiz für den Internetnutzer im Auto liegt in der dynamischen Verknüpfung der Einzeldaten zu einem sinnvollen und aktuellen Gesamtsystem. So verfügt zum Beispiel Mannesmann TeleCommerce bundesweit über 4000 technische Einrichtungen zur Verkehrsdatenerfassung. Die vom System ausgewerteten Daten über Baustellen, aktuelle Staus, mögliche Umleitungen und lokale Wettermeldungen sollen dem Nutzer von BMW Assist dann eine dynamische und intelligente Routenempfehlung geben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Pixel 4 XL - Test

Das Pixel 4 XL ist Googles erstes Smartphone mit einer Dualkamera. Im Test haben wir uns diese genau angeschaut.

Pixel 4 XL - Test Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

    •  /