Abo
  • IT-Karriere:

Metacreations in Viewpoint umbenannt

Konzentration auf 3D-Technologie für Online-Shops

Nachdem sich Metastream in Viewpoint umgetauft hat, tritt nun seit 1. Dezember auch die mit ihr fusionierte Muttergesellschaft Metacreations unter diesem Namen auf. Nachdem Metacreations nahezu alle seine Grafiksoftwareprodukte, darunter auch das 3D-Programm Bryce, an andere Unternehmen verkauft hat, konzentriert es sich nur noch auf seine Viewpoint Experience Technology (VET), eine 3D-Software, die insbesondere Online-Shops zu einer möglichst realistischen Präsentation von Produkten verhelfen soll.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Aktionäre der Metacreations Corp. stimmten Ende November auf ihrer jährlichen Mitgliederversammlung einem Aktientausch zu. Danach wird die Metacreations Corp. in Viewpoint Corp. umgewandelt. Die Aktie der Viewpoint Corp. wird unter dem Kürzel VWPT seit dem 1. Dezember 2000 an der Nasdaq in New York gehandelt.

Zum neuen Board of Directors von Viewpoint gehören:

  • Thomas Bennett, Senior Vice President, Computer Associates International, Inc.
  • Bruce Chizen, President von Adobe Systems, Inc.
  • Lennert Leader, President von America Online Investments
  • Samuel Jones, Jr., seit 1992 Director von Metacreations
  • Robert Rice, President und CEO von Viewpoint.
Die bereits erwähnte Viewpoint Experience Technology (VET) bietet neben der 3D-Darstellung auch interaktive Funktionen und Kontroll-Möglichkeiten für den Betrachter. Der Viewpoint Media Player (VMP) integriert 360-Grad-Panorama-Aufnahmen, Audio, Film und Vektor-Text. VET wurde speziell für die schmalen Bandbreiten des derzeitigen Internets entwickelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)

Folgen Sie uns
       


Timex Data Link ausprobiert

Die Data Link wurde von Timex und Microsoft entwickelt und ist eine der ersten Smartwatches. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums haben wir uns die Uhr genauer angeschaut - und über einen alten PC mit Röhrenmonitor programmiert.

Timex Data Link ausprobiert Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /