AMD: 1,5 GHz Athlons ab Q2 2001 aus Dresden

AMDs Dresdner Werk zieht positive Bilanz 2000

Dr. Hans Deppe, AMD-Saxony-Geschäftsführer, zieht für das Dresdner Werk des Chipherstellers eine positive Bilanz 2000 und zeigt zudem die Marschrichtung für die Dresdner im nächsten Jahr auf. "2001 soll für uns das Jahr der Volumenproduktion, der Geschwindigkeit und der Innovation werden", so Deppe.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mittelpunkt des Dresdner Fertigungsgeschehens soll 2001 die neue Athlon-Version unter dem Codenamen Palomino stehen. Mit geplanten Geschwindigkeiten von 1,5 GHz im zweiten Quartal 2001 soll er in Desktops, Notebooks, Workstations und Servern eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. Systemarchitekt*in (w/m/d) Airborne Radar
    Hensoldt, Immenstaad, Ulm
  2. Developer SAP Sales Cloud/SAP Service Cloud (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln, Würzburg, Saarbrücken, Leipzig
Detailsuche

Zudem soll in AMDs Fab 30 in Dresden von 180- auf die 130-Nanometer-Technologie umgestellt werden. Zudem wolle man sich im kommenden Jahr als erstes AMD-Werk auf die SOI-Technologie (Silicon-On-Insulator) vorbereiten, so Deppe weiter. AMD verspricht sich von der SOI-Technologie höhere Taktfrequenzen und einen geringeren Stromverbrauch der Prozessoren. Die neue Technologie soll aber erst in der Fertigung von AMD-Prozessoren der achten Generation mit dem Codenamen "Hammer" eingesetzt werden.

Auf der Pressekonferenz informierte AMD Saxony Facilities Manager Hans-Joachim Lüdeck auch über die bereits laufende Erweiterung des Werkes. So wird zur Zeit der Reinraum um rund 2.300 qm erweitert. Mit dem Abschluss der Innenarbeiten rechnet das Unternehmen im April 2001. Ende November begannen auch die Erdarbeiten für eine Erweiterung des Verwaltungsgebäudes um rund 15.000 Quadratmeter. Neben zusätzlichen Büroarbeitsplätzen werden dadurch vor allem neue Labore, Konferenzräume, Datenräume aber auch ein mehrere hundert Quadratmeter großes Fitness-Studio für die Mitarbeiter ermöglicht. Der Anbau soll im dritten Quartal 2001 bezogen werden.

Die Zahl der Mitarbeiter in Dresden hat sich dabei im laufenden Jahr um mehr als 400 auf rund 1.400 erhöht. Für das kommende Jahr ist ein ähnlicher Zuwachs geplant.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. SysAdmin werden im Selbststudium - zum Supersparpreis
     
    SysAdmin werden im Selbststudium - zum Supersparpreis

    Limitiertes Angebot der Golem Karrierewelt: 20 Stunden geballtes SysAdmin-Wissen zu Linux, PowerShell, Microsoft 365 und Wireshark zum Einsteigerpreis von 99 Euro (statt 349 Euro).
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Sony PS5-Controller 56,90€ • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /