Abo
  • IT-Karriere:

AMD: 1,5 GHz Athlons ab Q2 2001 aus Dresden

AMDs Dresdner Werk zieht positive Bilanz 2000

Dr. Hans Deppe, AMD-Saxony-Geschäftsführer, zieht für das Dresdner Werk des Chipherstellers eine positive Bilanz 2000 und zeigt zudem die Marschrichtung für die Dresdner im nächsten Jahr auf. "2001 soll für uns das Jahr der Volumenproduktion, der Geschwindigkeit und der Innovation werden", so Deppe.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Mittelpunkt des Dresdner Fertigungsgeschehens soll 2001 die neue Athlon-Version unter dem Codenamen Palomino stehen. Mit geplanten Geschwindigkeiten von 1,5 GHz im zweiten Quartal 2001 soll er in Desktops, Notebooks, Workstations und Servern eingesetzt werden.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Anklam (Home-Office)
  2. Kliniken Schmieder, Stuttgart

Zudem soll in AMDs Fab 30 in Dresden von 180- auf die 130-Nanometer-Technologie umgestellt werden. Zudem wolle man sich im kommenden Jahr als erstes AMD-Werk auf die SOI-Technologie (Silicon-On-Insulator) vorbereiten, so Deppe weiter. AMD verspricht sich von der SOI-Technologie höhere Taktfrequenzen und einen geringeren Stromverbrauch der Prozessoren. Die neue Technologie soll aber erst in der Fertigung von AMD-Prozessoren der achten Generation mit dem Codenamen "Hammer" eingesetzt werden.

Auf der Pressekonferenz informierte AMD Saxony Facilities Manager Hans-Joachim Lüdeck auch über die bereits laufende Erweiterung des Werkes. So wird zur Zeit der Reinraum um rund 2.300 qm erweitert. Mit dem Abschluss der Innenarbeiten rechnet das Unternehmen im April 2001. Ende November begannen auch die Erdarbeiten für eine Erweiterung des Verwaltungsgebäudes um rund 15.000 Quadratmeter. Neben zusätzlichen Büroarbeitsplätzen werden dadurch vor allem neue Labore, Konferenzräume, Datenräume aber auch ein mehrere hundert Quadratmeter großes Fitness-Studio für die Mitarbeiter ermöglicht. Der Anbau soll im dritten Quartal 2001 bezogen werden.

Die Zahl der Mitarbeiter in Dresden hat sich dabei im laufenden Jahr um mehr als 400 auf rund 1.400 erhöht. Für das kommende Jahr ist ein ähnlicher Zuwachs geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  3. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  4. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)

Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

      •  /