Studie: Boom-Medium Internet weiter auf der Überholspur

Über 50 Millionen Nutzer in nur fünf Jahren

Nach Angaben der Studie "E-Branding - Kernfusion in der Markenführung", die das Wirtschaftsmagazin "Bizz" gemeinsam mit der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) vorgelegt hat, benötigte das junge Medium lediglich fünf Jahre, um über 50 Millionen Nutzer für sich zu gewinnen. Trotz der stark gewachsenen Nutzerschaft sei die Aufmerksamkeit der Internet-User heute so umkämpft wie nie zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,

Grund dafür sei die steigende Zahl an Internet-Angeboten. Die Anzahl der angemeldeten Domains stieg in Deutschland von 500.000 im Jahre 1998 in nur zwei Jahren auf 3,2 Millionen im Jahr 2000. Die durchschnittliche Nutzungsdauer sei weitgehend konstant geblieben.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/-in App-Entwicklung (m/w/d)
    Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. IT-Manager*in (m/w/d)
    BAM - Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin
Detailsuche

Die einzigartige Geschwindigkeit des Internet zeigt sich, so die Studie weiter, besonders deutlich im Vergleich zu anderen Medien. Das Fernsehen brauchte für die Erschließung von 50 Millionen Nutzern noch 13 Jahre. Stellt man das Internet dem Radio gegenüber, so ist das Internet mit fünf zu 38 Jahren beim Reichweitenaufbau sogar fast acht Mal schneller gewesen.

Die Erfolgsstory des jungen Mediums setze sich auch bei der Entwicklung der Werbeeinnahmen fort. In nur drei Jahren konnte das Internet ein Werbevolumen von über zwei Milliarden Mark verbuchen. Damit ist es auch hier fast vier Mal so schnell wie das Fernsehen, das elf Jahre brauchte. Beim Radio vergingen sogar vierzig Jahre, bis es dieses Werbevolumen erreichte.

Um in diesem sich fast täglich verändernden Umfeld als Marke zu bestehen, soll die Studie "E-Branding" Erfolgsformeln der Markenführung im Internetzeitalter aufzeigen. Laut "Bizz" und Boston Consulting Group werden langfristig nur die Marken überleben, die den Umgang mit den Neuen Medien genauso gut beherrschen wie die Regeln der klassischen Markenführung. Darüber hinaus haben die Nutzer durch das Internet erstmals ein Mitspracherecht in Bezug auf die Marke erhalten und damit kollektive Markenmacht erlangt. Der Markenerfolg wird daher künftig wesentlich davon abhängen, ob die Unternehmen mit ihren Kunden in einen intensiven Dialog über die Marke treten und wie sie diesen Dialog gestalten, so die Studie.

Golem Karrierewelt
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    11.-15.07.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Studie ist gegen eine Schutzgebühr von 300,- DM bei Barbara Krist, Anzeigenabteilung Bizz unter Telefon 0221/4908-321 und Fax 0221/4908-350, erhältlich. Online kann die Studie unter krist.barbara@bizz.de angefordert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
TADF Technologie
Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle

Der Cynora-Chef wollte das deutsche Start-up zum Einhorn entwickeln. Nun wurden die Patente und die TADF-Technologie von Samsung für 300 Millionen Dollar gekauft und das Unternehmen zerschlagen.

TADF Technologie: Samsung kauft Cynora in Bruchsal und entlässt alle
Artikel
  1. Brandenburg: DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?
    Brandenburg  
    DNS:Net-Verteiler wegen Telekom-Werbebanner überhitzt?

    Bei DNS:Net kam es in dieser Woche bei starker Hitze zu einem Netzausfall in einem Ort. Schuld soll ein Werbebanner der Konkurrenz gewesen sein.

  2. Kryptogeld: Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus
    Kryptogeld
    Bitcoin wieder unter 20.000 US-Dollar, Fonds vor dem Aus

    Ein Gericht hat die Liquidation von Three Arrows Capital angeordnet. Der Bitcoin sinkt wieder unter die Grenze von 20.000 US-Dollar.

  3. Vodafone: Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff
    Vodafone
    Vantage Towers betreibt Sendestationen mit Wasserstoff

    Bei der Entwicklung des Containers mit Wasserstoffmotor sind Erfahrungen aus Einsätzen bei der Flutkatastrophe im Ahrtal eingeflossen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • MindStar (MSI RX 6700 XT 499€, G.Skill DDR4-3600 32GB 165€, AMD Ryzen 9 5900X 375€) • Nur noch heute: NBB Black Week • Top-TVs bis 53% Rabatt • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Samsung Galaxy S20 FE 5G 128GB 359€ [Werbung]
    •  /