Buch: "Vom Ende der Anonymität" - Die ständige Überwachung

Äußerst reizvoll ist das dritte Kapitel, da hier unter dem Begriff "Zukunftslabor" mögliche zukünftige Überwachungstechnologien aufgezeigt werden. Wer hätte etwa gedacht, dass sich Menschen perfekt über ihre Beinbewegungen identifizieren lassen? Oder dass man in Großbritannien Kameras einsetzen will, die auffällige Personen schon erkennen wollen, bevor diese überhaupt auffällig geworden sind?

Stellenmarkt
  1. Contract Manager - IT Contracts (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Embedded Software Entwickler (m/w/d)
    RITTAL GmbH & Co. KG, Herborn
Detailsuche

Im vierten Teil wird dann nochmals ausführlich auf die Bedrohungen der Zivilgesellschaft hingewiesen, bevor im Schlusskapitel versucht wird aufzuzeigen, auf welchem Wege die Öffentlichkeit vor unbefugten Zugriffen auf intime Daten geschützt werden kann.

Das Buch " Vom Ende der Anonymität - Die Globalisierung der Überwachung" (ISBN 3-88229-185-0) ist im dpunkt.verlag erschienen und zum Preis von 29,90 DM im Handel erhältlich. Zum Teil sind die in diesem Buch enthaltenen Beiträge bereits vom Online-Magazin Telepolis veröffentlicht worden.

Kommentar:
Durchaus beängstigend, was die vielen verschiedenen internationalen Autoren und Bürgerrechtsaktivisten in diesem Buch zusammengetragen haben. Mögen auch manche der Artikel ein etwas zu drastisches und pessimistisches Abbild der Realität liefern, macht "Vom Ende der Anonymität - Die Globalisierung der Überwachung" doch auf drastische Art und Weise deutlich, dass diesem Thema bisher eine noch viel zu geringe Öffentlichkeit zuteil wird. Ein lesenswertes, wenn auch nicht immer ganz leicht nachzuvollziehendes Buch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Buch: "Vom Ende der Anonymität" - Die ständige Überwachung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /