• IT-Karriere:
  • Services:

PC Praxis wegen Anleitung zum CD-Kopierschutz-Knacken gerügt

Electronic Arts erwägt Klage gegen Zeitschrift

Anlässlich einer in der heute erschienenen Ausgabe 01/2001 der Zeitschrift PC Praxis abgedruckten Anleitung zum Kopieren von kopiergeschützten CDs erwägt der Spielepublisher Electronic Arts (EA) eine Klage gegen den Verlag Data Becker. EA sieht in dem beanstandeten Artikel, trotz rechtlicher Hinweise der PC-Praxis-Redaktion, eine direkte Aufforderung zur Anfertigung von Raubkopien.

Artikel veröffentlicht am ,

Stein des Anstosses
Stein des Anstosses
In einer Pressemitteilung vom Mittwoch zeigte sich Oliver Kaltner, Marketingdirektor von EA Deutschland, verärgert darüber, dass dies ausgerechnet durch eine Computer-Fachzeitschrift geschehe: "Die Redaktion zieht sich eindeutig aus der Verantwortung, die Leser über die Illegalität der Anfertigung von Raubkopien in ausreichendem Maße aufzuklären. In keinem Fall werden wir diese Vorgehensweise tolerieren."

Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Medienzentrum Pforzheim-Enzkreis, Pforzheim

Die PC-Praxis-Redaktion hat zu den klagenden Worten von EA unterdessen Stellung bezogen und erklärt, dass man mit plastischen, etwas provokativen Worten auf die ganze Problematik hinweisen wollte, "im Bestreben, auch hier zu Lande eine offene Diskussion in Gang zu bringen". Im Rahmen der detaillierten Erklärung, wie man die auf der Heft-CD enthaltenen speziellen CD-Brenn-Programme zum Aushebeln verschiedener Kopierschutzmechanismen benutzt, scheint die PC Praxis allerdings weniger die Diskussionsbereitschaft der Softwarehersteller entfacht zu haben - vielmehr hat die Zeitschrift, trotz der nicht zu übersehenden Hinweise auf rechtliche Hintergründe, einen empfindlichen Nerv getroffen.

"Wir haben in dem Artikel an verschiedenen Stellen auf die Brisanz des Themas und die rechtlichen Hintergründe hingewiesen und sind somit aufklärerisch tätig gewesen. Vielleicht haben wir dies nicht deutlich genug herausgestellt. Das bedeutet aber natürlich nicht, dass wir Raubkopien in irgendeiner Weise gutheißen oder bagatellisieren", ergänzt Axel Telzerow, Chefredakteur der PC Praxis.

Die PC Praxis hat sich dem Thema sehr ausführlich angenommen und lockt mit dem etwas reißerischen Covertitel "Kopierschutz geknackt - Die besten CD-Brenner und Programme". In einer Serie von Artikeln erläutert die Zeitschrift alles vom Kopieren von PC-Software, PlayStation-CDs bis hin zum Entschlüsseln und Komprimieren von DVDs auf CDs. Freuen wird es allerdings nur den Verbraucher, für die Wirtschaft und damit auch die Anzeigenkunden der PC Praxis wird das weniger gelten. Zumindest EA will in Zukunft keine Anzeigen mehr in der PC Praxis schalten. Ob es auch zu einer Klage kommt, wird sich allerdings noch zeigen - gegenüber Golem.de erklärte Denise Schramm, Pressesprecherin bei EA, dass man erst beobachten wolle, wie andere Unternehmen auf den Artikel reagieren.

Laut Schätzungen des Verbandes der Unterhaltungsbranche (VUD) haben Raubkopien der Unterhaltungsbranche alleine in Deutschland im vergangenen Jahr einen Schaden von ungefähr einer Milliarde DM zugefügt, was etwa einem Drittel des gesamten Umsatzes der Branche entspricht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. bis zu 20% auf Nvidia, bis zu 25% auf be quiet!, bis zu 15% auf AMD und bis zu 20% auf Intel...
  2. 79€ (Bestpreis!)
  3. 79€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. 65UM7100PLA für 689€, 49SM8500PLA für 549€ und 75SM8610PLA Nanocell für 1.739€)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

    •  /