stern TV: Internet-Auftritt modernisiert

Das TV-Magazin gibt sich interaktiv

Das Fernsehmagazin stern TV, das mittwochs ab 22.10 Uhr im Fernsehsender RTL gesendet wird, hat einen neuen Internetauftritt spendiert bekommen. Neben Filmschnipseln gibt es vor allem mehr Interaktion mit dem Zuschauer.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuellen Themen der Sendungen werden im Onlineangebot mit Foren, Links und eventuell sinnvollen Downloadmöglichkeiten begleitet und weitergeführt. Im Vorfeld kann sich der Zuschauer über die stern-TV-Sendung informieren. Nach Ablauf der Sendung werden die Themen im Internet weiter aufgegriffen und vertieft.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
Detailsuche

Holger Lück, Leiter stern.de, betonte gleichzeitig die Verschmelzung von Internet und TV, die beim Internetauftritt des Magazins das Ziel war.

Neben Informationen über den Moderator Günther Jauch, über seine Biografie bis hin zur ersten Sendung sowie Highlights der vergangenen zehn Jahre stern TV können Film-Sequenzen per Real Video angeschaut werden.

Außerdem stehen Hintergrundinformationen zum stern-TV-Team und der Redaktion bereit. Mit einer 360-Grad-Panoramakamera kann der interessierte User zudem einen virtuellen Rundgang durch die Kulissen des Kölner Studios unternehmen. Auch die Zuschauerbewerbung (sic!) ist online möglich.

Bei der Umsetzung des neuen Web-Auftritts von stern TV hat stern.de mit der Agentur Cynapsis zusammengearbeitet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
PC-Hardware
Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar

Die Preise für Grafikkarten sind zuletzt gesunken, es gibt mehr Pixelbeschleuniger auf Lager. Das hat mehrere Gründe.

PC-Hardware: Grafikkarten werden günstiger und besser verfügbar
Artikel
  1. Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
    Razer Blade 14 im Test
    Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

    Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Bundesdruckerei: Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet
    Bundesdruckerei
    Pilotbetrieb für digitale Schulzeugnisse gestartet

    Das digitale Schulzeugnis soll vieles einfacher und sicherer machen, zunächst gehen drei Bundesländer mit IT-Experten in die Erprobung.

  3. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Creative SB Z 69,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 39€ • Battlefield 4 Premium PC Code 7,49€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals [Werbung]
    •  /