Suchportal Fireball setzt auf neue AltaVista Search Engine

Schnellere Suchergebnisse verprochen

Das deutsche Suchportal Fireball.de wird künftig die Suchtechnologie von AltaVista in seine Websites integrieren. Mit der neuen Version der AltaVista Search Engine 3.0 soll Fireball in der Lage sein, die Inhalte des deutschsprachigen Web komplett zu indizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Benutzer von Fireball.de sollen damit Such-Zugriff auf mehr als 20 Millionen deutsche Dokumente haben, die von der AltaVista Search Engine 3.0 indiziert wurden. Fireball plant, die Suchergebnisse auch den Websites der Mutterfirma Lycos Europe (lycos.de) und der Schwesterfirma Hotbot (hotbot.de) zur Verfügung zu stellen.

Stellenmarkt
  1. Senior Berater Informationssicherheit (gn)
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Koblenz
  2. (Senior) SAP Technology Engineer (m/w/d)
    OEDIV KG, Oldenburg
Detailsuche

Dr. Detlev Kalb, Geschäftsführer von Fireball, erläutert: "Ziel von Fireball ist es, seinen Nutzern eine leistungsstarke Technologie zur Verfügung zu stellen. Wir haben uns daher für den Einsatz der Suchtechnologie von AltaVista entschieden. Durch die AltaVista Search Engine 3.0 sind wir in der Lage, relevantere Suchergebnisse in noch kürzerer Zeit zu liefern."

Fireball setzt die Suchtechnologie von AltaVista bereits seit 1997 ein. Neben der Erstellung von Spezial-Indizes wie News oder Sport ermöglicht die AltaVista-Suchtechnologie den Zugriff auf Informationen der Content-Partner von Fireball.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
KenFM
Ken Jebsen von Anonymous gehackt

Die Aktivisten von Anonymous haben die Website des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen gehackt und offenbar Infos zu Spendern erbeutet.

KenFM: Ken Jebsen von Anonymous gehackt
Artikel
  1. Elon Musk: Tesla akzeptiert Bitcoin bei besserer Umweltbilanz wieder
    Elon Musk
    Tesla akzeptiert Bitcoin bei besserer Umweltbilanz wieder

    Tesla will Bitcoin erst wieder akzeptieren, wenn dieser mit mehr erneuerbarer Energie geschürft wird. Auch auf Kursschwankungen ging Musk ein.

  2. Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
    Telefon- und Internetanbieter
    Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

    Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
    Von Harald Büring

  3. Coronapandemie: Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren
    Coronapandemie
    Einige Microsoft-Admins schliefen direkt in Rechenzentren

    Um weite Arbeitswege und Verspätungen zu vermeiden, hatten es sich einige Microsoft-Mitarbeiter in den eigenen Rechenzentren bequem gemacht.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate: Bis zu 30% auf PC-Hardware, TV, Werkzeug uvm. • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • LG OLED65CX9LA 120Hz 1.584€ [Werbung]
    •  /