• IT-Karriere:
  • Services:

NEC 18"-LC Display mit digitaler und analoger Schnittstelle

MultiSync LCD 1810X ist ISO13406-2-zertifiziert

Der NEC MultiSync LCD1810X ist jetzt nach dem neuen Standard für LCD-Bildschirme ISO13406-2 zertifiziert. Der 18,1-Zoll-Flachbildschirm verfügt über die patentierte Ambix-Technologie mit einem analogen (VGA) und einem digitalen (DVI-I) Video-Anschluss.

Artikel veröffentlicht am ,

Die NEC-Mitsubishi Electronics Display liefert mit dem MultiSync LCD 1810X jetzt ein Gerät aus, das nach ISO 13406-2 zertifiziert ist. Dieser neue vom TÜV Rheinland ins Leben gerufene Standard definiert bei LCD-Monitoren Bildqualität, Farbwiedergabe sowie Reflexionen unter verschiedenen Einblickwinkeln. Auch Vorgaben für die Anzahl zulässiger Pixelfehler und Bildaufbau-Zeiten sind erstmalig Bestandteil der neuen Spezifikation.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg

Mit der Ambix-Technologie soll der Investitionssicherheit Rechnung getragen werden, denn die zunehmend anzutreffenden digitalen Video-Ausgänge bei Grafikkarten und PCs erfordern sinnvollerweise auch monitorseitig einen digitalen Anschluss. Um das Gerät auch an bereits installierten PCs mit analoger Video-Schnittstelle zu betreiben, hat NEC auch eine analoge Schnittstelle integriert.

Das digitale 18,1-Zoll-SuperFine-TFT-Panel ist ein 8-Bit-Panel mit einer Darstellungsmöglichkeit von 16,77 Millionen Farben und bietet mit horizontal wie vertikal 170 Grad einen besonderen Betrachtungswinkel bei einem Kontrastverhältnis von 10:1.

Die empfohlene Auflösung liegt bei 1280 x 1024 bei einer Bildwiederholrate von 60 Hz. Der MultiSync LCD1810X ist auch als MultiSync LCD1810X-BK in schwarzer Gehäusefarbe erhältlich und kostet knapp 7.000,- DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Ring Fit Adventure angespielt

Mit Ring Fit Adventure können Spieler auf der Nintendo Switch einen Drachen bekämpfen - und dabei gleichzeitig Sport machen.

Nintendo Ring Fit Adventure angespielt Video aufrufen
Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /