Fonds investieren kaum Geld in Internetauftritte

Keine Online-Transaktionen bei jeder fünften Fondsgesellschaft

Keine Kurse, keine Wertpapier-Kennnummer, nicht mal ein Ausgabekurs. Wer sich auf den Webseiten von Kapitalanlagegesellschaften informieren will, wird oft von dem mageren Angebot enttäuscht. Die Unternehmensberatung Mummert und Partner untersuchte in Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Münster Internetauftritte der 60 bedeutendsten Fondsgesellschaften für deutsche Anleger.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Ergebnis ist wenig schmeichelhaft für die Anbieter der gerade in letzter Zeit stark gefragten Finanzprodukte: Offenbar haben die meisten Geldvermehrer zu wenig in ihren eigenen Internetauftritt investiert. Es fehlt nicht nur an Informationen über die Fonds und die Gesellschaft selbst, sondern auch an Interaktivität, so Mummert.

Stellenmarkt
  1. IT-Produktmanager (m/w/d) SAP
    Bayerische Versorgungskammer, München
  2. PreSales Solution Architect (w/m/d) im Vertriebsinnendienst
    Ascom Deutschland GmbH, Ratingen, Berlin, Frankfurt am Main
Detailsuche

In der Kategorie Interaktivität wurde gleich zwölfmal die Tiefstpunktzahl vergeben. Jede fünfte Fondsgesellschaft im Internet hat keine Online-Transaktionen im Angebot. Weder die Möglichkeit, ein Online-Depot zu eröffnen, noch Fonds online zu ordern oder zu verkaufen wird geboten - null Punkte von 100 möglichen. Einsame Spitze ist hier die Allianz KAG, die 17 von 24 interaktiven Funktionen auf ihrer Homepage installiert hat.

Auch im Bereich der Fondsinformationen lassen viele der Fondsgesellschaften ihre Online-Interessenten im Dunkeln. Bei 150 Punkten, die erreicht werden konnten, hat gerade mal eine von zehn Fondsgesellschaften die 100-Punkte-Hürde genommen. Es ist nicht selbstverständlich, dass Daten wie Ausschüttungsintervalle, Höchst- und Tiefstkurs oder die aktuellen Preise im Internet stehen.

Seltenheitswert hat auch Informationsmaterial, das heruntergeladen werden kann oder via E-Mail zugeschickt wird. Zu den Vorreitern in Sachen Information gehören neben dem Testsieger Allianz KAG die amerikanische Fondsgesellschaft Vanguard und die luxemburgische Flemings.

Ebenso sparsam streuen die Kapitalanlageunternehmen die Informationen über sich selbst. Kontaktadresse oder ein Unternehmensporträt sind nicht auf allen Homepages zu finden. Hier heißt der Sieger wiederum Allianz KAG; die Münchener Gesellschaft konnte alle 50 Punkte auf ihrem Konto verbuchen.

Auch Beratung und Betreuung kommen in einigen Online-Angeboten zu kurz. Vier Fondsgesellschaften verzichten auf Angebote wie Vorsorgerechner, Infos zur Vermögensverwaltung oder verzichten sogar ganz auf Angebote zur Alterssicherung und bekamen dafür in der Studie null Punkte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Echo Show 15 249,99€ • eero 6 Wifi 6 System 3er-Pack 299€ • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /