DVD-Set-Top-Box auf Linux/Intel-Basis angekündigt

CyberLink, Intel und Axtronics mit webfähiger DVD-Set-Top-Box-Lösung

CyberLink, Intel und Axtronics kündigen zusammen in Taipeh eine DVD-fähige Set-Top-Box auf Basis von Intel-Hardware und dem Betriebssystem Linux an.

Artikel veröffentlicht am ,

Die DVD/VCD-Lösung soll besonders durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis beeindrucken und neben dem Abspielen von Filmen auch einen Highspeed-Internetzugang ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Wagon Automotive Nagold GmbH, Nagold
  2. IT-Spezialist / Engineer Cloud Platform (Microsoft Fokus) (m/w/d)
    INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen, Stuttgart
Detailsuche

Die Lösung sei eine Gemeinschaftsentwicklung und soll eine DVD-fähige Plattform für die nächste Generation von Information Appliances darstellen. Dabei kommt CyberLinks PowerDVD-Linux, Intels Embedded-Architektur und die Linux-Plattform von Axtronics zum Einsatz.

Die vorgestellte Lösung ist so in der Lage, DVDs, VCDs, MP3-CDs, CD-ROMs und Audio-CDs zu verarbeiten. Der erste Hersteller, der die Plattform für ein eigenes Design übernimmt, sei nReady mit seiner id3300-webfähigen DVD-Set-Top-Box, die ab Februar 2001 erhältlich sein soll.

PowerDVD-Linux basiert auf Cyberlinks Win-Software-Player und soll auf diversen Linux-Distributionen laufen und DVD-Filme mit voller Framerate wiedergeben. Auch Video-Beschleunigung soll PowerDVD-Linux unter Linux unterstützten. Die Codegröße ist auf 600 KB minimiert worden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verbraucherzentrale gegen Glasfaser
"100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend"

Während alle versuchen, den Glasfaser-Ausbau zu beschleunigen, raten Verbraucherschützer, nicht für Tarife mit sehr hoher Bandbreite zu zahlen, die man angeblich gar nicht benötige.

Verbraucherzentrale gegen Glasfaser: 100 bis 300 MBit/s sind vollkommen ausreichend
Artikel
  1. Bitcoin: Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern
    Bitcoin
    Bitmain stoppt Verkauf von Krypto-Minern

    Aufgrund des chinesischen Vorgehens gegen Kryptomining gibt es viele gebrauchte Bitcoin-Rigs auf dem Markt - deren größter Hersteller zieht Konsequenzen.

  2. Satelliteninternet: Starlink bietet in Kürze globale Versorgung
    Satelliteninternet
    Starlink bietet in Kürze globale Versorgung

    Viel mehr Nutzer würden Starlink von SpaceX ausprobieren, aber wegen der Chipkrise fehlen die Bauteile.

  3. Lenovo L32p-30 und L27m-30: USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice
    Lenovo L32p-30 und L27m-30
    USB-C-Monitore mit Webcam passen ins Homeoffice

    Lenovo stellt gleich mehrere neue Monitore vor. Die L32p-30 und L27m-30 lassen sich etwa per USB-C mit 75 Watt Power Delivery anschließen.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 87,61€ • 6 Blu-rays für 30€ • Landwirtschafts-Simulator 22 jetzt vorbestellbar ab 39,99€ • MSI Optix MAG272CQR Curved WQHD 165Hz 309€ [Werbung]
    •  /