Abo
  • Services:

Mobile Entertainment Forum gibt Struktur bekannt

Mobile Unterhaltung soll gefördert werden

Das Mobile Entertainment Forum, das sich mit der Entwicklung des mobilfunkgestützten Entertainments auseinandersetzt, hat seine Organisationsstruktur und Themenschwerpunkte bekannt gegeben, die zentraler Gegenstand der Tätigkeit des Forums sein sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegründet mit dem Ziel, ein dynamisches und demokratisches Medium für den Austausch von Ideen und Konzepten zwischen Inhalteanbietern und Bereitstellern der entsprechenden Technologien auf dem Sektor des mobilen Entertainment zu schaffen, beabsichtigt das Forum, zur Schaffung einer praktischen Arbeitsgrundlage eine Reihe von zu behandelnden Themenschwerpunkten auszuarbeiten.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Das Forum wurde von einer Gruppe von im Entertainment-Sektor und im Bereich der mobilen Mehrwertdienste führenden Unternehmen, darunter Applied Mobile Media, Booz-Allen Hamilton, Cash-U, Comverse, Icon Medialab, OpenMobile Corporation und Picofun, gegründet.

Geleitet wird das Forum von Thomas Zilliacus von der OpenMobile Corporation. Die Gründungsmitglieder bilden das erste Board of Directors des Forums. In den Folgejahren werden sowohl das Board als auch der Chairman von den Mitgliedern neu gewählt. Dr. Pekka Tarjanne, ehemaliger Generalsekretär der ITU, hat das Angebot angenommen, als Ehrenvorsitzender des Forums zu fungieren.

Das Forum hat die folgenden Themen als zentrale Probleme im Bereich des mobilen Entertainment identifiziert: Video, Musik, Werbung, Computerspiele, Glücksspiele, Infotainment, Communities, Datensicherheit, WAP, UMTS, Animation & Grafik, Spracherkennungstechnologie und Multi Channel Entertainment.

Das Forum will mindestens dreimal jährlich, beginnend mit der am 24. und 25. April 2001 in Paris stattfindenden Konferenz "Mobile Entertainment 2001", offizielle Veranstaltungen organisieren. Weitere Informationen zur Mitgliedschaft kann man beim Executive Director des Forums, Ismo Rantala, per E-Mail unter

oder telefonisch unter +358-50 373 1473 anfordern.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Skyrim VR, Battlefront 2, GTA 5, Wolfenstein 2)
  2. (-20%) 31,99€
  3. 288,00€

Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /