Abo
  • Services:

Lucent Technologies kündigt Orinocot USB Funkmodul an

Anschluss von Desktop-Computern an drahtlose Netzwerke

Lucent Technologies hat die Verfügbarkeit eines USB Clients für das Orinoco-System angekündigt, mit dem sich drahtlose Internet-Zugänge und Netzwerke realisieren lassen. Mit dem Wireless USB Client erhält der Anwender die Möglichkeit zur drahtlosen Vernetzung eines Desktop-Computers. Hierzu muss der Client lediglich an einen freien USB-Anschluss angesteckt und die Software installiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Orinocot USB
Orinocot USB
Mit dem System können überall in einem Privathaus, Firmengebäude oder in dessen Umgebung sichere drahtlose Internet-Zugänge oder Netzwerkverbindungen mit einer Übertragungsrate von 11 MBit/s eingerichtet werden.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Der neue USB Client erlaubt die Kommunikation zwischen PCs mit USB-Ausstattung und der gesamten Palette von Orinoco-Zugangspunkten, darunter das Home/SOHO Residential Gateway RG1000 oder die Zugangspunkt-Basisstationen AP-500 und AP-1000 für große Unternehmen und Campus-Installationen.

Mit einer Reichweite bis zu 400 m und einer Bandbreite bis zu 11 MBit/s ist der USB Client kompatibel zu anderen drahtlosen Netzwerk-Geräten auf Wi-Fi-Basis, wie beispielsweise von Acer, Apple, Dell, Enterasys (bisher Cabletron), Hewlett-Packard, IBM, Melco/Buffalo, Sony, Toshiba u.a.

Die Stromversorgung des Orinoco USB Client erfolgt über den USB-Anschluss des Computers. Der ORiNOCO USB Client wird für Windows 98, Windows ME und Windows 2000 angeboten und ist in zwei Varianten verfügbar: in der Version Silver mit WEP-Chiffrierung und 64-Bit-Schlüssel sowie in der Ausführung Gold mit 128-Bit-Verschlüsselung.

Die unverbindlichen Preisempfehlungen lauten 199,- US-Dollar für die Silver- und 219,- US-Dollar für die Gold-Version. Der USB Client wird ab dem ersten Quartal 2001 angeboten werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Landwirtschafts-Simulator auf dem C64: Auf zum Pixelernten!
Landwirtschafts-Simulator auf dem C64
Auf zum Pixelernten!

In der Collector's Edition des Landwirtschafts-Simulators 19 ist das Spiel gleich zwei Mal enthalten - einmal für den PC und einmal für den C64. Wir haben die Version für Commodores Heimcomputer auf unserem Redaktions-C64 gespielt, stilecht von der Cartridge geladen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Giants Software Ländliche Mods auf Playstation und Xbox

Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


      •  /