Abo
  • Services:
Anzeige

E-Stamp macht keine Briefmarken mehr

30 Prozent der Mitarbeiter werden entlassen

Die E-Stamp Corporation will aus dem Geschäft mit elektronischen Briefmarken ausssteigen, teilte das Unternehmen gestern mit. Man wolle sich stattdessen auf webbasierte Liefer- und Logistik-Lösungen konzentrieren.

Anzeige

Man habe sich in den letzten zwei Jahren immer stärker im Logistik-Bereich engagiert und sich mit zwei Übernahmen den Einstieg in diesen Markt erleichtert, von dem man sich hohe Wachstumsraten verspricht, so Robert Ewald, President und CEO der E-Stamp Corporation.

Die Resultate im Geschäft mit elektronischen Briefmarken hingegen seien hinter den Erwartungen zurückgeblieben, so dass man sich jetzt entschlossen habe, aus diesem Bereich langsam auszusteigen. Dazu will das Unternehmen seine Mitarbeiterzahl um etwa 30 Prozent verringern.

E-Stamp zählte zu den Pionieren bei elektronischen Briefmarken und war das erste Unternehmen, das vom US Postal Service zertifiziert wurde und elektronische Briefmarken anbot. Kunden empfielt E-Stamp den Wechsel zu Neopost Online.

Im letzten Jahr beteiligte sich auch die Deutsche Post und die Deutsche Telekom über ihre Töchter Deutsche Post International und T-Venture an E-Stamp.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. T-Systems International GmbH, Aachen
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 111€

Folgen Sie uns
       

  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

Surface Laptop im Test: Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
Surface Laptop im Test
Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  1. Unzuverlässige Surfaces Microsoft widerspricht Consumer Reports
  2. Microsoft Surface Pro im Test Dieses Tablet kann lange
  3. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter

  1. Re: Sinn

    Seargas | 03:52

  2. Re: Natürlich war das ein "Terroranschlag"

    Ach | 03:33

  3. Re: Das Spiel ist auf dem richtigen Weg!

    bynemesis | 03:05

  4. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 02:23

  5. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    Libertybell | 02:15


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel