Abo
  • Services:
Anzeige

Verteiltes Rechnen: United Devices übernimmt Distributed.net

Veteranen des verteilten Rechnens gehen zu United Devices

Der noch junge Markt für mietbare Rechenleistung mit Hilfe von Distributed Computing oder auch "verteiltem Rechnen" scheint hart umkämpft zu sein, auch wenn bisher offenbar keiner der Beteiligten einen großen Auftrag hat an Land ziehen können. Dafür hat sich aber der Newcomer United Devices dank der Übernahme von Distributed.net einiges an Erfahrung ins Haus geholt, um seine Position im Markt zu stärken.

Anzeige

Das 1997 gegründete und bisher als nicht-kommerzielles Rechen-Netzwerk tätige Distributed.net hat mit Hilfe zahlreicher Mitglieder an mehreren Kryptografie-Herausforderungen teilgenommen, die unter anderem von den RSA Labs ausgeschrieben wurden, um Verschlüsselungstechnologien zu überprüfen. So kennt sich das von United Devices übernommene 14-köpfige Kern-Entwicklerteam von Distributed.net nicht nur mit dem massivem verteilten Berechnen aus, sondern auch im Bereich Verschlüsselung und Datensicherheit.

Das Distributed.net-Netzwerk soll weiterhin bestehen bleiben und durch Spenden finanziert werden. Zudem wird United Devices in Zukunft kostenlos Hosting-Services für Teile des Distributed.net übernehmen.

Eine Hand voll Unternehmen, darunter auch United Devices, buhlen derzeit um Internet-Nutzer und versprechen ihnen verschiedenste Arten der Beteiligung an Einnahmen, wenn sie ihren Kunden einen Teil ihrer ungenutzen Rechnerkapazitäten zur Verfügung stellen. Je mehr Rechenkapazität so insgesamt zur Verfügung steht, umso mehr Projekte können umso schneller berechnet werden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Rhein-Neckar
  2. IBM Client Innovation Center Germany GmbH, Köln/Bonn
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig, Frankfurt, Zwickau, Dresden
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 4,44€
  2. 10,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Spionage

    Chinas Geheimdienste kommen per LinkedIn

  2. Video-Streaming

    Netflix denkt über bestimmbare Handlung in Serien nach

  3. Connected Hotel Room

    Hilton-Gäste sollen ihre Zimmer per App steuern

  4. Neues iOS 11.2

    Apples Flugmodus schaltet WLAN nicht immer ab

  5. Kingdom Come Deliverance angespielt

    Und täglich grüßt das Mittelalter

  6. Onlinehandel

    Bald keine Birkenstock-Produkte mehr bei Amazon

  7. Zeitpunkt verschoben

    Musk reduziert Erwartungen an autonomes Fahren

  8. MacOS High Sierra

    Grafikleistung beim Macbook Pro bricht durch Bug ein

  9. E-Autos fördern

    VW-Chef will Diesel-Steuervorteile streichen

  10. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

Samsung Gear Sport im Test: Die schlaue Sportuhr
Samsung Gear Sport im Test
Die schlaue Sportuhr
  1. Wearable Fitbit macht die Ionic etwas smarter
  2. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  3. Fitbit Ionic im Test Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr

Skyrim VR im Test: Reisekrank durchs Rollenspiel
Skyrim VR im Test
Reisekrank durchs Rollenspiel
  1. Bethesda Survivalmodus für Skyrim veröffentlicht

  1. Re: Kaufentscheidung

    Sector7 | 10:39

  2. Re: Seltsame Strategie

    SJ | 10:39

  3. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    S-Talker | 10:39

  4. Re: Ein Stich mitten ins Herz der Dieselfans

    Dragos | 10:39

  5. Re: Ich bin gespannt

    Prypjat | 10:39


  1. 10:34

  2. 10:20

  3. 09:44

  4. 09:17

  5. 09:00

  6. 08:37

  7. 07:58

  8. 07:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel