Abo
  • Services:

Hoeft & Wessel gliedert Webpanel-Geschäft aus

Telematik-Tochter übernimmt Entwicklung des Webpanel

Der deutsche Hersteller von mobilen Computern, Hoeft & Wessel, will das Geschäft mit dem selbst entwickelten Webpanel ausgliedern. Das große Marktpotenzial der Geräte werde bereits durch entsprechende Großaufträge in Höhe von 27 Millionen DM und Absichtserklärungen mit einem Volumen von über 100 Millionen DM unterstrichen.

Artikel veröffentlicht am ,

Nun will man das Webpanel-Geschäft weiter forcieren und überträgt dazu den Produktbereich auf die Tochtergesellschaft Skeye, die in Hoeft & Wessel Skeye Webpanel AG umbenannt wird. Damit will man eine stärkere Eigenständigkeit des Webpanel-Geschäfts und damit eine nachhaltig dynamische Geschäftsentwicklung in diesem Wachstumsmarkt erreichen.

Stellenmarkt
  1. OBERMEYER Servbest GmbH, München
  2. ETAS, Stuttgart

Da das Webpanel auch als Telematik-Endgerät eingesetzt werden könne, erhofft man sich gute Entwicklungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem angestammten Telematik-Geschäft von Skeye.

Um die für eine schnelle Marktentwicklung notwendigen Ressourcen bereitzustellen, soll die Skeye Webpanel AG mit einer Kapitalerhöhung durch die Hoeft & Wessel AG in Höhe von 4,5 Millionen DM signifikant gestärkt werden. Darüber hinaus beteiligt sich die Futura Capitals AG aus Hamburg als Finanzinvestor und bringt inklusive der Kaufpreiszahlung zusätzliche 5 Millionen DM in die Gruppe ein. Der Anteil der Futura Capitals nach der Maßnahme beträgt 13,6 Prozent.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter: Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt
Leistungsschutzrecht/Uploadfilter
Worüber das Europaparlament wirklich abstimmt

Das Europaparlament entscheidet am Donnerstag über das Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Doch Gegner und Befürworter streiten bis zuletzt, worüber eigentlich abgestimmt wird. Golem.de analysiert die Vorschläge.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Urheberrecht Europaparlament bremst Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  2. Urheberrecht Freies Netz für freie Bürger
  3. Leistungsschutzrecht Verleger attackieren Bär und Jarzombek scharf

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /