Abo
  • Services:

WAP-Gesundheitsservice sucht nach freien Bettenkapazitäten

Hinterlegung von Patientendaten möglich

Das "Sistema Emergenza 118", kurz SISESM 118, der Italdata wurde 1999 von der Mailänder Software-Schmiede Italdata entwickelt und in der italienischen Region Marken im Frühjahr 2000 aktiviert. Die Idee war, eine telematische Infrastruktur zwischen Notruf-Operatoren (118), dem Erste-Hilfe-Team und dem medizinischen Personal der gesamten Region zu schaffen, um jedem sofort dieselben notwendigen Informationen zugänglich zu machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das System sorgt in der Region Marken dafür, dass Ambulanzfahrzeuge bei Rettungseinsätzen ohne Zeitverzug das richtige Krankenhaus mit der entsprechenden Betten- und Operationskapazität ansteuern. Irrfahrten mit Notfallpatienten von Krankenhaus zu Krankenhaus auf der Suche nach einem Bett sollen damit endgültig der Vergangenheit angehören.

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Notärzte und Sanitäter wurden mit WAP-Handys ausgestattet, mit denen sie während der Fahrt nicht nur das freie Krankenhausbett ausfindig machen, sondern auch auf eine Datenbank zugreifen können. Von dieser kann die Krankenhistorie der gespeicherten Patienten abgerufen werden, was zum Beispiel bei einer Medikamentenallergie von unschätzbarem Wert sein kann.

Während die Patienten über eine verschlüsselte Internet-Seite vom heimischen PC aus Zugang haben, um ihre Daten zu hinterlegen, kann das medizinische Team über ein speziell gesichertes Intranet und die WAP-Handys die benötigten Informationen abrufen und verwalten.

Um Missbrauch auszuschließen, wurde von den Entwicklern der 128-Bit-Sicherheitsstandard SSL 3.0 gewählt. Zukünftig könnte SISESM auch beispielsweise bei der Feuerwehr, dem Zivilschutz oder Netzwerk-Kontrollzentren zum Einsatz kommen, so der Hersteller.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /